Kreisliga B4

So wollen sie spielen

  • schließen

WALTROP - Während das Derby zwischen dem FC Spvgg. Oberwiese und dem SV Horneburg bereits am Freitagabend ausgetragen wird, treten die beiden anderen Waltroper B-Ligisten am Sonntag an. VfB und Teutonia SuS II wollen dabei ihre Serien ausbauen.

Teutonia SuS Waltrop II - SV Bossendorf, So., 13 Uhr, SpoNo

Der SV Bossendorf gleicht nach Ansicht von Waltrops Trainer Yücel Özdemir einer Wundertüte. Der Blick auf die bisherige Saison stärkt diese Einschätzung: Denn nachdem das Team zwischenzeitlich auf dem dritten Tabellenplatz stand, ist es mittlerweile ins graue Mittelfeld der Liga auf Platz neun abgerutscht. Die Formkurve der Teutonen zeigt genau in die andere Richtung. Schlecht gestartet – am dritten Spieltag waren sie Vorletzter –, ist das Team mittlerweile Tabellenfünfter. „Und weil wir uns vorgenommen haben, in diesem Jahr kein Spiel mehr zu verlieren, wollen wir zu Hause am Sonntag natürlich den Dreier einfahren“, kündigt Özdemir an. Ob sein Sohn Denis spielen kann, wird sich kurzfristig zeigen. Pornchai Saengsai und Matthias Heyden fallen verletzt aus, Pascal Almenröder muss seine Gelb-Sperre absitzen.

Westfalia Vinnum II - VfB Waltrop, So., 13 Uhr

Wenn der VfB bei Westfalia Vinnum II antritt, hofft der Tabellensiebte darauf, die Serie von drei Siegen in Folge ausbauen. Mit vier Punkten Rückstand auf die Waltroper rangieren die Gastgeber auf dem 12. Rang. Um dieses Ziel zu realisieren, muss das Team jedoch konstanter werden. Denn es kann sich nicht darauf verlassen, stets so viel Glück zu haben wir in den beiden vergangenen Partien. Denn gegen Kültürspor führten sie bereits mit 4:0, kassierten dann aber in der 86. Minute noch das Tor zum 4:3 und nach zwischenzeitlicher 5:3-Führung mit dem Abpfiff noch das 5:4. Und auch vergangene Woche wurde es gegen die DJK SF Datteln noch einmal eng: Nach der 3:0-Führung kam der Gegner auf 3:3 heran, und erst in der 93. Minute fiel der erlösende Siegtreffer. „Die Jungs dürfen in solchen Momenten nicht abschalten, sondern müssen im Kopf fit bleiben“, fordert Co-Trainer Dirk Lenze in Vertretung von Coach Milan Mikuljanac, der nach seinem Urlaub am Sonntag wohl wieder an der Linie stehen wird. Joel Lehmann hatte sich gegen Datteln verletzt und lief zu Beginn der Woche auf Krücken. Dennoch will er auf die Zähne beißen und versuchen, am Sonntag in Vinnum zu spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare