+
Marvin Gröning (dunkles Trikot) verliert hier den Zweikampf gegen Halterns Michael Grütering.

Kreispokal, 2. Runde

Oberwiese schlägt ETuS Haltern 3:1

  • schließen

WALTROP - Nachdem sich B-Ligist FC Spvgg. Oberwiese in der zweiten Runde des Kreispokals gegen die klassentiefere Mannschaft von Eintracht Waltrop noch schwergetan hatte und erst nach Elfmeterschießen gewann, trumpfte sie am Donnerstagabend gegen den A-Ligisten ETuS Haltern auf und siegte verdient mit 3:1 (1:1).

Auf sieben Positionen hatten die Trainer Hans-Bernd Westhoff und Ralf Sandhofe die Mannschaft verändert, die schon in der 6. Minute in Rückstand geriet, nachdem FC-Torwart Dennis Mosler einen Rückpass aufgenommen hatte. Die sieben Meter vor der Torlinie aufgestellte Mauer konnte den Freistoß noch abblocken, der Nachschuss saß dann aber.

Maibaum verschießt Elfmeter

In der 16. Minute verpassten es die Oberwieser auszugleichen. Constantin Maibaum hatte einen Foulelfmeter (Halterns Keeper Frank Böcker hatte zuvor Florian Holzhüter gefoult) verschossen. Die Waltroper ließen sich von diesen beiden Negativerlebnissen jedoch nicht beeindrucken und spielten selbstbewusst weiter: In der 30. Minute eroberte Fabian Berger den Ball, legte ab auf Simon Hölscher, der wiederum das Leder in den Lauf von Alex Heitfeld brachte, der zum umjubelten 1:1-Ausgleich traf.

Sprenger trifft per Kopf

Das Tor zum 2:1 legte Felix Sprenger in der 56. Minute per Kopf nach, während Heiner Billmann in der 69. Minute per Elfmeter zum 3:1 traf. Diesmal hatte der TuS-Torwart Lars Niermann gefoult. Die letzte Notiz des Spiels war die Gelb-Rote Karte gegen den Halteraner Jens Quinkenstein wegen Meckerns in der 85. Minute. „Wir haben heute bewiesen, dass wir trotz des großen Kaders als Einheit harmonieren. Es war eine sehr disziplinierte und geschlossene Teamleistung“, lobte Westhoff.

Jetzt gegen Hullern

Nächster Gegner am 16. August ist der SV Hullern, der parallel den VfB Waltrop mit 3:1 nach Verlängerung geschlagen hatte.

FC Spvgg. Oberwiese:

Mosler – Holzhüter, Heitfeld (54. Stratmann), Maibaum (85. Wember), Sprenger, Gröning (46. Poslednik), Hölscher, Niermann, F. Berger, Billmann, P. Berger

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare