+
Die Ü32-Fußballer von Teutonia SuS Waltrop haben beim Westfalen-Cup das Viertelfinale erreicht.

Ü32-Fußballer beim Westfalen-Cup

Aus im Viertelfinale - Neunmeterschießen wird  Teutonia SuS Waltrop  zum Verhängnis

  • schließen

Die Ü32-Fußballer von Teutonia SuS Waltrop haben den  Fußballkreis Recklinghausen beim Westfalen-Cup  gut vertreten.  Im  Viertelfinale klebte ihnen aber im Neunmeterschießen Pech am Schuh.

Auch wenn die Spiele für den Kreispokalsieger überraschenderweiser auf dem Halbfeld ausgetragen wurde, überzeugte er in der Vorrunde mit tadelloser Leistung. Mit  drei Siegen (bei zwei Niederlagen) sicherten sie sich den  Gruppensieg  vor dem SC Obersprockhövel.

Im Viertelfinale trafen die Waltroper Fußballer auf die SG Atteln/Henglarn. Hier brachte Markus Krawietz Teutonia SuS  Waltrop früh in Führung (3.). In der zehnten Minute  folgte der Ausgleich. Somit musste ein Neunmeterschießen darüber entscheiden, wer in die Runde der besten Vier einzieht.

Jeweils  drei  Schützen wurden benannt: Alen Mjukic und Nick Beckmann trafen. Nik Braun parierte zwar einen Neunmeter der SG, im Anschluss verschoss aber Dennis Behrenbrock - 2:2. Mjukic setzte seinen zweiten Versuch nebens Tor, die SG traf und machte den Halbfinal-Einzug perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich" 
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich" 
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle

Kommentare