+
Starteten heute Nacht unserer Zeit im Vorlauf bei der U19-Junioren-WM in Tokio: Sören Henkel (vorne) und seine Teamkollegen Elrond Kullmann, Paul Berghoff und Alexander Finger. 

Rudern 

Olympiastrecke von 2020 in Tokio: Sören Henkel überzeugt zum Auftakt der U19-WM

Nach fünfwöchiger, intensiver Wettkampfvorbereitung in Berlin-Grünau begannen in der Nacht (10 Uhr Ortszeit, 3 Uhr MEZ) die Rennen der U19-Junioren-Weltmeisterschaften in Tokio. 

17 Boote starteten in der Konkurrenz der Junioren-Doppelvierer. Die Deutschen, die bei der EM in Essen Silber gewonnen hatten, gingen zwar dem hochgehandelten Europameister Tschechien aus dem Weg, trafen in ihrem Vorlauf aber auf die Russen, die in Essen Bronze gewonnen hatten. 

Sieg vor den Russen 

Das deutsche Flaggschiff im Skullbereich mit dem Waltroper Sören Henkel auf der Schlagposition fuhr ein sehr starkes Rennen und gewann den Vorlauf - vor Russland. Somit hat sich die Crew direkt für das Halbfinale am Freitag qualifiziert und muss nicht den Umweg über den Hoffnungslauf gehen. Der Traum vom Gewinn einer WM-Medaille lebt weiter.  

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Cineworld öffnet noch diese Woche - das sind die Regeln für die Kino-Besucher
Cineworld öffnet noch diese Woche - das sind die Regeln für die Kino-Besucher
Brandmeldeanlage-Hotspot Berliner Platz - wieder rückt die Feuerwehr Oer-Erkenschwick aus
Brandmeldeanlage-Hotspot Berliner Platz - wieder rückt die Feuerwehr Oer-Erkenschwick aus
Achtung, Autofahrer! Hier stehen neue Blitzanlagen in Marl
Achtung, Autofahrer! Hier stehen neue Blitzanlagen in Marl
S-Bahn-Misere im Ruhrgebiet, Polizei jagt die Raser-Szene in Herten, "Heldin vom Westrem" verhindert Explosion
S-Bahn-Misere im Ruhrgebiet, Polizei jagt die Raser-Szene in Herten, "Heldin vom Westrem" verhindert Explosion

Kommentare