+
Teutonias Kapitän Eike Stöve kann es kaum fassen, dass sein Team die Partie verloren hat. 

Fußball 

Große Enttäuschung: Teutonen verlieren durch ein Tor in der Schlussminute

Nur die Fußballer des FC Spvgg. Oberwiese gewinnen ihre Partie der Kreisliga B4 in Hullern. Der VfB ist nach der Pleite die Tabellenführung los, und auch Teutonia SuS II patzt.

Teutonia SuS - SpVg BG Schwerin 2:3 (1:2)

Die Teutonen waren 75 Minuten lang das bessere Team, standen am Ende aber mit leeren Händen da. Lediglich in der Phase nach dem 0:1 durch Timo Ballmann (22.) bis zur Pause hat das Team von Tim Braun den Faden verloren und musste so auch den zweiten Gegentreffer hinnehmen (43., Kevin Wagener). Der Anschlusstreffer durch Luca Gennermann (45.) kurz vor der Pause war der Ausgangspunkt für eine furiose zweite Halbzeit der Waltroper. Gennermann gelang zunächst der 2:2-Ausgleich (77.). In der Folge erarbeiten sich die Gastgeber weitere Chancen, doch waren es die Gäste, die in der Schlussminute das 3:2-Siegtor erzielten (Tobias Lübke). Tiefe Enttäuschung bei den Teutonen. 

Teutonia SuS II - TuS Henrichenburg II 1:7 (1:1)

Es war das Verfolgerduell der Kreisliga B4, in dem Tobias Recknagel die Teutonen in der ersten Minute in Führung brachte. Trotz des Ausgleichs durch Cedric Nelson (27.) war Waltrops Trainer Bernd Spriewald mit der ersten Halbzeit noch ganz zufrieden. „Doch das, was nach der Pause passiert ist, kann ich nicht nachvollziehen“, fügt er hinzu. Denn es brachen alle Dämme. Als die Gäste dann innerhalb von nur sieben Minuten drei Treffer zur 4:1-Führung erzielten (63./68./70.), war die Partie gelaufen. Die Henrichenburger sind nun neuer Tabellenführer.

GW Erkenschwick II - VfB Waltrop 2:3 (1:1)

Am achten Spieltag hat es den Spitzenreiter erwischt: Die Waltroper kassierten bei GWE II die erste Saisonniederlage. Nach einem Fehler von VfB-Keeper Christoph Pasentses erzielte Dominic Petek die Führung (1.).Adama Njie glich noch vor der Pause aus (45.). Der VfB erhöhte den Druck, ehe der gelbvorbelastete Petek nach einem Foul Gelb-Rot sah. Dennoch gelang GWE in Unterzahl die erneute Führung durch Patrick Pacht (71.). Fünf Minuten später verwandelte dann Justin Jerichow einen Foulelfmeter. Gion Siebert gelang in der 83. dennoch der Siegtreffer. "Wir haben uns heute selbst geschlagen", so das Fazit von VfB-Interimstrainer Matthias Heyden. 

SV Hullern - FC Spvgg. Oberwiese 3:5 (2:1)

„Ich hatte im Vorfeld davor gewarnt, Hullern zu unterschätzen. Doch genau das haben wir lange Zeit gemacht“, sagte Trainer Fabian Müller nach dem 5:3-Sieg beim Kellerkind Hullern. Für Oberwiese traf Marvin Eckardt (6.), ehe die Gastgeber auf 2:1 zur Pause erhöhten (14., 35.). In der Pause fand der Coach dann klare Worte und es schien so, als wären die Oberwieser endlich aufgewacht: Maximilian Scharpenberg glich aus (47.). Doch dann die erneute Führung für Hullern (55.). Im Anschluss hatten die Hausherren ihr Pulver verschossen, doch die Oberwieser legten noch einen Zahn zu. Constantin Maibaum (65., 85.) und  Marvin Möller (80.) waren die weiteren Waltroper Torschützen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein

Kommentare