+
Ali Öztürk (re.) ist gesperrt und fehlt in Flaesheim.

Teutonia SuS Waltrop

Der beste Sturm empfängt die beste Abwehr

  • schließen

WALTROP - Ganz besonders heiß sei er auf das Spiel am Sonntag bei Concordia Flaesheim, sagte Tim Braun, Trainer von Teutonia SuS Waltrop, im Vorfeld der Auswärtspartie (15 Uhr). Denn es ist die Partie des Dritten gegen den Ersten, des besten Sturms gegen die beste Abwehr.

„Es hat schon den Charakter eines kleinen Endspiels. Denn gewinnen wir, bauen wir den Vorsprung auf Flaesheim auf elf Zähler aus. Verlieren wir, kommen die auf fünf Zähler ran. Und das werden sie wollen und entsprechend aggressiv zu Werke gehen“, ist Braun überzeugt.

Noch haben die Teutonen ein Spiel weniger ausgetragen, wird das Spiel beim SV Borussia Ahsen schließlich an Gründonnerstag um 19 Uhr nachgeholt. Braun glaubt, dass die Partie für seine Mannschaft am Sonntag „brutal schwer“ werden wird. „In taktischer, spielerischer und körperlicher Hinsicht. Wir dürfen uns da keine einzige Pause erlauben“, ist Braun überzeugt. Hauptziel der Teutonen wird sein, die Räume des spielfreudigen Gegners einzuengen. „Wir wollen weiterhin hinten kompakt stehen, dann aber dennoch attackieren.“

Seit 18 Spieltagen stehen die Waltroper nun an der Tabellenspitze. Und wollen dort auch bis zum Saisonende bleiben. „Alles andere wäre eine Enttäuschung“, sagt Braun unmissverständlich. Ihm fehlt Ali Öztürk, der sich vergangene Woche eine Gelb-Rote Karte eingehandelt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Klaffendes Loch im Bürgersteig: Westnetz muss keine Konsequenzen ziehen
Klaffendes Loch im Bürgersteig: Westnetz muss keine Konsequenzen ziehen
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Stadtpark - Eine weitere Ratsfraktion unterstützt nun die Bürgerinitiative
Stadtpark - Eine weitere Ratsfraktion unterstützt nun die Bürgerinitiative

Kommentare