DJK Spvgg. Herten verliert das Heimspiel gegen den FC/JS Hillerheide mit 2:8. Links im Bild: Yasin Baskurt.
+
Symptomatisch für das Hertener Spiel: DJK-Stürmer Yasin Baskurt (li.) kommt hier einen Schritt zu spät.

Fußball-Kreispokal

Das letzte Spiel der zweiten Runde: DJK Spvgg. Herten muss beim TSV Marl-Hüls ran

  • Michael Steyski
    vonMichael Steyski
    schließen
  • Sebastian Schneider
    Sebastian Schneider
    schließen

Die letzte Zweitrundenpartie im Krombacher Kreispokal wird am Donnerstagabend (Loekamp, 19.15 Uhr) ausgetragen, wenn der TSV Marl-Hüls die DJK Spvgg. Herten empfängt. Es ist das Duell der Enttäuschten.

B-Kreisligist TSV Marl-Hüls ist mit großen Ambitionen in die Saison gegangen, kassierte aber bisher nur zwei Niederlagen. „Wir wollen im Pokal etwas wiedergutmachen“, sagt Spielertrainer Marvin Pulver. „Und wir wollen auf jeden Fall eine Runde weiterkommen.“ Ob das gegen A-Kreisligist DJK Spvgg. Herten klappt? Es ist das letzte Zweitrundenspiel in diesem Wettbewerb. Grün-Weiß Erkenschwick hat sich dagegen bereits für das Viertelfinale qualifiziert.

Corona-Quarantäne könnte ein Vorteil sein

Der Hülser Coach hat den Pokalgegner in dessen Testspiel bei Preußen Gladbeck Ende August beobachtet. Das war die letzte Partie der DJK Spvgg. für einige Zeit, denn anschließend ging es in die Corona-Quarantäne. „Es könnte für uns von Vorteil sein, dass Herten erst am Sonntag wieder gespielt hat“, sagt Marvin Pulver. In der ersten Partie nach der Zwangspause unterlag die DJK Spvgg. jedenfalls am Sonntag mit 2:8 gegen FC/JS Hillerheide.

„Nicht erneut so dilettantisch verteidigen“

Die personellen Voraussetzungen sind gut für den TSV Marl-Hüls: „Wir sind endlich wieder einmal komplett.“
Mit Selbstvertrauen werden die Hertener keinesfalls anreisen. „Unter diesen Umständen sind wir kein Favorit“, weiß DJK-Trainer Sascha Vitolins. Vor allem, wenn die Hertener wieder so dilettantisch verteidigen wie gegen die Hillerheider. Für Vitolins wäre es wichtig, wenn sein Team ein Erfolgserlebnis holen würde. Allein schon im Hinblick auf das kommende Meisterschaftsspiel. Am Sonntag geht es zum Derby nach Disteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wegen steigender Infektionszahlen: Waltroper Handballer stellen Betrieb ein - FC 26 Erkenschwick zieht nach
Wegen steigender Infektionszahlen: Waltroper Handballer stellen Betrieb ein - FC 26 Erkenschwick zieht nach
Wegen steigender Infektionszahlen: Waltroper Handballer stellen Betrieb ein - FC 26 Erkenschwick zieht nach
Das betrifft viele Fans: Im SpoNo sind nur noch deutlich weniger Zuschauer erlaubt
Das betrifft viele Fans: Im SpoNo sind nur noch deutlich weniger Zuschauer erlaubt
Das betrifft viele Fans: Im SpoNo sind nur noch deutlich weniger Zuschauer erlaubt
Spaziergang ins Viertelfinale
Spaziergang ins Viertelfinale
Spaziergang ins Viertelfinale
Derbyzeit in der U19-Landesliga: VfB Waltrop empfängt den TSV Marl-Hüls
Derbyzeit in der U19-Landesliga: VfB Waltrop empfängt den TSV Marl-Hüls
Derbyzeit in der U19-Landesliga: VfB Waltrop empfängt den TSV Marl-Hüls
Oliver Marin kehrt zurück zum VfB
Oliver Marin kehrt zurück zum VfB
Oliver Marin kehrt zurück zum VfB

Kommentare