+
Rick Hermann (re.) und der VfB siegten beim TSV Marl-Hüls mit 6:3.

U15-Westfalenliga

VfB gewinnt das Vestderby beim TSV mit 6:3

  • schließen

WALTROP - Die Chancen, dass die U15-Junioren des VfB Waltrop auch kommende Saison in der Westfalenliga spielen, sind weiter gestiegen. Die Mannschaft des Trainergespanns Oliver Naumann, Sven Jahn und Mehmet Tosun setzte sich am Samstag mit 6:3 (3:3) beim Tabellenschlusslicht TSV Marl-Hüls durch.

In der Vorbereitung auf dieses Auswärtsspiel hatten die Coaches eindringlich gewarnt: Nämlich davor, den Gegner zu unterschätzen. Das fiel bei der Bilanz der letzten beiden Partien, in denen der TSV 14 Gegentore kassiert hatte, natürlich etwas schwer. „Wir hatten Schlimmstes befürchtet“, sagte Naumann und fügt hinzu: „Wir hatten die ganze Woche versucht, die Jungs auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.“

In der ersten Minute wurde Mikail Bayir im Strafraum gefoult und verwandelte den Elfmeter zur 1:0-Führung. Doch Lennard Isensee glich kurz danach aus (6.), während Yusuf Öztürk den Tabellenletzten dann gar in Führung brachte (16.). Nun war es Timon Dehmel, der den Ausgleich für den VfB erzielte (19.). Und das muntere Toreschießen ging vor der Pause noch weiter: Erst traf Öztürk erneut für den TSV (31.), doch jetzt war es wieder Bayir, der die passende Antwort parat hatte (33.). So wurden beim Stand von 3:3 die Seiten gewechselt.

„Gut, dass es dann in die Pause ging, da konnten wir die Jungs wieder runterholen“, berichtet Naumann. „Wir wussten, dass der TSV in der zweiten Halbzeit nachlässt. Das war im Hinspiel und im Kreispokalfinale auch so. Aber, diese Mannschaft hat durchaus Qualität“, so Naumann. Doch hatte der VfB dieser genügend entgegenzusetzen und gewann die zweite Halbzeit mit 3:0 (dreimal Bayir, 36. per Strafstoß, 50., 53. per Strafstoß).

Drei Saisonspiele stehen nun noch aus. Mit 27 Punkten steht der VfB jetzt auf Platz sechs der Westfalenliga – mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, auf dem aktuell die Spvg. Brakel steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Kobra in Herne ausgebüxt, Bahnsperrungen aufgehoben, "Kinderwelt" soll wieder aufgebaut werden
Kobra in Herne ausgebüxt, Bahnsperrungen aufgehoben, "Kinderwelt" soll wieder aufgebaut werden

Kommentare