+
Seit dem 15. September haben die Waltroper Teutonen keinen Dreier mehr eingefahren. Am Sonntag soll nun endlich wieder ein Sieg her. 

Fußball 

Teutonia SuS Waltrop steht beim Schlusslicht Horst-Emscher II unter Druck

  • schließen
  • Christine Horn
    Christine Horn
    schließen

Von den 45 möglichen Punkten hat der VfB Waltrop, Spitzenreiter der Kreisliga B4, bislang 37 geholt. Zwei davon ließen sie im Hinspiel bei Hillerheide beim 3:3 liegen. Das soll sich Sonntag nicht wiederholen.  

Bezirksliga 9:

SV Horst-Emscher II - Teutonia SuS Waltrop, So., 13 Uhr

Zwei Punkte aus neun Spielen: Das ist die jüngste Bilanz der Teutonen-Fußballer. Der Aufsteiger hat allerdings einen anderen sportlichen Anspruch. Trainer Tim Braun spricht von einer Ergebniskrise. Weiß zugleich aber auch: „Wir stehen unter Druck. Denn jeder erwartet von uns beim punktlosen Schlusslicht einen Sieg.“ Wegen Arbeiten an der Platzanlage wird das Spiel auf dem Ascheplatz ausgetragen. Nachdem Sven Beckmann über sechs Wochen lang krankheitsbedingt pausieren musste, ist der Führungsspieler endlich wieder dabei. Wie auch fast der Rest der Mannschaft. Nur Lutz Hamann muss wegen seines Nasenbeinbruchs weiterhin pausieren.

Kreisliga B4:

VfB Waltrop - FC/JS Hillerheide II, So. 14.30 Uhr

In der Hinrunde musste sich der VfB gleich zum Auftakt in Hillerheide mit einem 3:3-Remis zufrieden geben. Das soll sich Sonntag ab 14.30 Uhr im Hirschkamp nicht wiederholen. „Wir müssen wachsam sein und dürfen den Gegner nicht unterschätzen“, sagt Trainer Yücel Özdemir. Der Langzeitverletzte Pascal Almenröder fällt auf jeden Fall aus, ein Fragezeichen steht noch hinter Denis Özdemir, der leicht angeschlagen ist.

DJK SV GW Erkenschwick II - Teutonia SuS Waltrop II, So., 12.30 Uhr 

Zwar sind bei den Teutonen nicht alle Kicker fit, doch das stört Trainer Bernd Spriewald nur wenig. „Wir haben einen großen Kader und können die Ausfälle kompensieren, zumal die Stammkräfte fit sind“, sagt er. Natürlich würde Spriewald genau wie im Hinspiel (3:2-Erfolg) gerne auch in die Rückrunde mit einem Dreier starten.

W. Vinnum II - FC Spvgg. Oberwiese, So., 14.30 Uhr

Der Gastgeber hat bislang 14 Punkte gesammelt und steht damit im Tabellenkeller. Die Oberwieser haben aus ihren bisherigen Spielen immerhin 21 Zähler einfahren können und stehen damit auf Rang neun. Da die Müller-Elf schon das Hinspiel im SpoNo knapp, aber völlig verdient mit 2:1 für sich entscheiden konnte, reist sie als leichter Favorit nach Vinnum. Wenn der Gast seine Ambitionen, in der Tabelle weiter nach oben zu klettern, verwirklichen will, muss er alles daran setzen, die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare