+

GV Waltrop, Basketball-Bezirksliga

"Zweite" schließt Hinrunde als Dritter ab

WALTROP - Die zweite Herrenmannschaft des GV Waltrop hat das letzte Hinrundenspiel der Basketball-Bezirksliga gewonnen. Das Team setzte sich gegen den SV Vorwärts Gronau mit 94:76 erfolgreich durch.

Das Fazit von Trainer Pascal George fällt sehr positiv aus: „Wir haben als Aufsteiger bislang nur drei Spiele verloren und sind Tabellendritter. So soll es in der Rückrunde weitergehen.“ Die Mannschaft beschloss im Vorfeld des Spiels, sich früh in der ungeliebten Halle der Gesamtschule zu treffen. „Leider können wir dort nie trainieren, müssen aber trotzdem unsere Heimspeile dort austragen“, kritisiert der Coach. So fand sich ein Großteil des Teams eineinhalb Stunden vor dem Hochball dort ein, um ein „Gefühl“ für die Körbe zu bekommen.

"Gegner spielte knüppelhart"

Das Spiel begann extrem aggressiv. „Insbesondere der Gegner spielte knüppelhart. Das Schiedsrichtergespann entschied sich dazu, das Spiel vorerst laufen zu lassen. Doch Gronau testete dann die Grenzen der Fairness immer weiter aus“, berichtete George. Seine Mannschaft ließ sich dadurch vorerst aus der Ruhe bringen. So wechselte die Führung zunächst ständig und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Dann wurde es den Schiedsrichtern zu bunt und nach einigen Ermahnungen vergaben sie technische und unsportliche Fouls, so dass sich das Spiel oft an die Freiwurflinie verlagerte.

Respektabler Vorsprung

Dann wurden die Waltroper deutlich ruhiger und agierten konzentrierter. Trainer George wies an, immer wieder den Weg zum Korb zu suchen, um weitere Foulpfiffe zu generieren. Nachdem sich der Gastgeber Mitte des dritten Viertels einen respektablen Vorsprung herausgespielt hatte, verlor er insbesondere in der Verteidigung die Anspannung. Somit konnte Gronau am Ende noch 76 Punkte erzielen. Am Samstag empfängt das Team die TSV Borgers-Baskets Bocholt (14 Uhr, Gesamtschule).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare