+
Die U15-Junioren des VfB gewannen ihr eigenes Turnier 

Jugendfußball 

VfB Waltrop gewinnt das eigene, hochkarätig besetzte U15-Hallenturnier

Nur eine Mannschaft besiegte den späteren Turniersieger: In der Vorrunde gewann der SC Verl das Duell noch, im Halbfinale drehte der VfB Waltrop den Spieß um. 

Im Finale schlug der Westfalenligist den Ligakonkurrenten SG Wattenscheid mit 4:1. 15 Mannschaften starteten in drei Gruppen: Zur Freude des Ausrichters waren auch alle Teams angetreten. Mit zehn Punkten war die Hammer SpVgg die erfolgreichste Mannschaft in der Vorrunde (Gruppe C). Dagegen erlaubten sich der SV Rödinghausen (0:1 gegen die Spvgg. Erkenschwick) und der VfB Waltrop (0:1 gegen den SC Verl) je eine Niederlage und schlossen ihre Gruppen mit neun Punkten ab. Die jeweiligen Zweiten waren Verl, SG Wattenscheid und der SC Westfalia Herne. 

Spvgg. Erkenschwick scheitert knapp 

Die Spvgg. Erkenschwick schied als schlechtester Gruppendritter mit vier Punkten aus. Das Starterfeld für die Viertelfinals komplettierten noch der TSC Eintracht Dortmund und die SpVg. Schonnebeck. Der VfB schlug die Eintracht mit 1:0, Rödinghausen die SpVg. Schonnebeck mit 5:2, Verl besiegte das Team von Westfalia Herne mit 2:1 und Wattenscheid die Hammer SpVgg mit 4:1. Im ersten Halbfinale kam es erneut zum Duell zwischen dem VfB und dem SC Verl. Diesmal drehte der Spitzenreiter der Westfalenliga den Spieß um und schlug die Verler mit 1:0. Im zweiten Match standen sich Rödinghausen und Wattenscheid gegenüber, hier siegte die SG mit 3:1. Knapp ging es auch im Spiel um Platz drei zu, das Verl gegen Rödinghausen mit 1:0 gewann. Deutlicher fiel dann letztlich der Turniersieg aus: Denn der VfB Waltrop schlug die SG Wattenscheid im Finale mit 4:1. „Sportlich war es ein sehr gutes Niveau. Bis auf den SC Verl, der in der Landesliga spielt, hatten sich sonst drei Westfalenligisten für die Halbfinals qualifiziert“, betonte Michael Hölscher, 2. Vorsitzender der Jugendabteilung des VfB Waltrop. Was die Verantwortlichen ebenso freute war der gute Zuspruch bei dem U15-Volksbank-Cup. Die Tribüne war bis in den Nachmittag gut gefüllt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003

Kommentare