+
Gastiert mit seiner Mannschaft beim SV Westerholt II: WHV-Trainer Björn Peters.

WHV-Handballer - Kreisliga

Schlusslicht zu Gast beim Drittletzten

  • schließen

WALTROP - Die Handballer des Waltroper HV stehen am Samstag im Auswärtsspiel beim SV Westerholt II unter Druck. Denn der Tabellenletzte gastiert beim Drittletzten und will alles daran setzen, den Abstand zum unteren Mittelfeld der Kreisliga nicht zu verlieren.

WHV-Trainer Björn Peters wird allerdings erneut seine Mannschaft umbauen müssen. Zum einen fehlt mit Felix Trümper weiterhin der Stammtorwart verletzungsbedingt. Auch für die halbrechte Position muss der Coach einen Ersatz suchen, da Nils Schröder erkrankt ausfällt. Mika Schröder (nach Umzug in Osnabrück) und Marvin Buttler (Nato-Manöver in Norwegen) müssen ebenfalls passen. „Somit wird es schwer für uns, dort was zu holen“, ist Peters überzeugt.

Verantwortung

Daher wird er erneut die jungen Spieler in die Verantwortung nehmen. Westerholt ist für seine körperliche Spielweise bekannt. „Daher müssen wir defensiv gut stehen“, fordert Peters. „Ich erwarte, dass wir unter 25 Gegentore bleiben.“ Auch wenn erst fünf von 25 Spielen bestritten sind, bleibt die Frage, warum die Mannschaft erst einen Sieg eingefahren hat. Mit Björn Tögemann, der den Verein Richtung VfL Hüls verlassen hat, und Jona Scheumann, der an einem Kreuzbandriss laboriert, fallen die beiden Topschützen weg, die in der vergangenen Saison zusammen fast die Hälfte aller Tore erzielt haben.

Rechnung ist nicht aufgegangen

„Wir dachten, wir würden das mit unseren jungen Leuten schaffen. Diese Rechnung ist bislang aber nicht aufgegangen. Dennoch werden wir weiter auf die jungen Leute setzen. Wir wissen, dass wir es besser können“, so Peters. Beim WHV hofft man, dass sich das auch in der Tabelle schnell bemerkbar macht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare