Der Westdeutsche Volleyball-Verband hat alle Spielklassen bis zur Landesliga eingeteilt.
+
Der Westdeutsche Volleyball-Verband stellt Mannschaften frei, ob sie antreten.

Volleyball

Wegen Corona - Meisterschaftsbetrieb auf freiwilliger Basis

  • Sebastian Schneider
    vonSebastian Schneider
    schließen

Der Westdeutsche Volleyballverband (WVV) reagiert auf stark steigende Infektionszahlen: Er stellt den Mannschaften von der Oberliga abwärts bis zum 22. November frei, ob sie antreten wollen.

Auf der Verbands-Homepage heißt es, das Präsidium „einstimmig beschlossen, dass der Spielbetrieb im Erwachsenenbereich (Oberliga bis Kreisliga), Jugend und BFS Bereich bis zum 22.11.2020 pausiert. Die Spiele, die in diesem Zeitraum nicht stattfinden, werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.“

Das bedeutet: Wer zurzeit wegen der Corona-Gefahr nicht antreten will, hat nichts zu befürchten, es drohen keine Punktabzüge oder Bußgelder. Andererseits macht es der WVV denjenigen Teams, die spielen wollen, das zu tun. Natürlich nur unter Einhaltung der Hygienevorgaben.

In den höheren Ligen rumort es

Etwas anders sieht es aktuell noch in den Ligen ab der Regionalliga (u. a. mit TuS Herten in der Regionalliga West) aus, die der Deutsche Volleyball-Verband verantwortet. Dort rumort es, denn der Verband kommt den Vereinen nicht entgegen. So trat beispielsweise Drittligist VoR Paderborn vergangenes Wochenende nicht zum Auswärtsspiel in Köln (Risikogebiet) an - eine Verlegung war nicht möglich, es drohen Strafgebühren.

Zuletzt hatten auch andere Sportarten auf die steigenden Corona-Infektionszahlen reagiert: Die Handballer haben ihren Saisonstart im Kreis auf Dezember verschoben, die Basketballer der unteren Ligen beginnen erst im Januar. Die Fußballer wollen noch abwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zusammenarbeit verlängert  - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne

Kommentare