+
So jubelte Arnaud Art 2018 bei seinem Siegersprung über 2018 in Recklinghausen: Seinen Titel kann der beste Stabhochspringer Belgiens bei der 38. Auflage allerdings nicht verteidigen.

Woche desSports in Recklinghausen

Marktplatzspringen: Der Halleneuropameister kommt, der Titelverteidiger muss passen

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Der Titelverteidiger kommt nicht nach Recklinghausen: Knapp drei Wochen vor dem 38. Internationalen Recklinghäuser Marktplatzspringen am 31. Mai hat der Belgier Arnaud Art seine Teilnahme auf dem Altstadtmarkt abgesagt.

Der 25-Jährige hatte sich im vergangenen Jahr in einem hochklassigen Wettkampf mit der inoffiziellen belgischen Rekordhöhe von 5,74 m durchgesetzt.

„Das ist für uns natürlich sehr schade. Wir hätten es gern gesehen, wenn der Titelverteidiger dabei gewesen wäre“, sagt Hans Timmermann, der Organisator des Marktplatzspringens. Arnaud Art kann aus beruflichen Gründen nicht antreten: Der Student ist an seiner Universität verpflichtet.

Finnin Mina Nikannen führt das Feld der Damen an

Dafür hat inzwischen der amtierende Halleneuropameister Pawel Wojciechowski seinen Start zugesagt: Der 29-jährige Pole sicherte sich im März in Glasgow mit der Höhe von 5,90 m EM-Gold. Wojciechowski, der eine Freiluft-Bestleistung von 5,93 m vorweisen kann, dürfte am 31. Mai der hohe Favorit auf den Sieg sein.

Bei den Damen tritt die Titelverteidigerin an: Die Finnin Mina Nikkannen, 2018 mit übersprungenen 4,31 m die Überraschungssiegerin auf dem Altstadtmarkt, hat ihr Teilnahme fest zugesagt.

„Wir werden ein Starterfeld zusammen haben, das sich sehen lassen kann“, sagt Timmermann. An diesem Mittwoch will er die Athleten für die 38. Auflage des Marktplatzspringens präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020

Kommentare