Champions League

Schalke 04: Liga-Fehlstart soll keine Rolle spielen

  • schließen

Gelsenkirchen - Manchmal muss sich Domenico Tedesco wie in einem Fußball-Märchen vorkommen. Bis März 2017 trainierte der Deutsch-Italiener die A-Jugend von 1899 Hoffenheim. Heute Abend sitzt er als einer der jüngsten Trainer in der Champions-League-Geschichte mit 33 Jahren auf der Trainerbank des FC Schalke 04, wenn die Königsblauen den FC Porto empfangen.

Und zwar, ganz untypisch für Tedesco, im feinen Zirn. Die Regularien des Europäischen Fußball-Verbandes sehen erst zwar nicht gesetzesmäßig vor, doch es wird von den Funktionären schon gern gesehen, dass die Trainer der Mannschaften in der Königsklasse im Anzug coachen.

Dem will sich der Schalker Trainer nicht verschließen. „Denn am Dienstag ist ein Fußball-Festtag für uns alle“, betonte Tedesco, der vor allem hofft, dass seine Mannschaft endlich ergebnistechnisch in die Spur findet. Drei Bundesliga-Niederlagen in Folge haben frustrierte Schalke erst einmal an das Tabellenende katapultiert. Doch Tedesco war gestern bei der Pressekonferenz nicht anzumerken, dass ihn der schwache Saisonstart verunsichern würde. Schalkes Trainer beantwortete wie immer sachlich, freundlich und eloquent alle Fragen, ohne dabei zu verraten, ob und welche Personalpläne er verfolgt.

Beim Abschlusstraining in der Arena war auffällig, dass Tedesco vier Einzelgespräche führte. Amine Harit, Sebastian Rudy, Mark Uth und Nabil Bentaleb nahm der Coach zur Seite und redete teilweise energisch auf sie ein. Tedesco: „Alle sind fit, sind heiß und brennen. Wir haben Respekt vor der Aufgabe. Wichtig ist, dass wir sie annehmen. Ich freue mich tierisch darauf und versuche, es so gut wie möglich zu genießen.“

Tedesco charakterisierte Porto als „leicht favorisiert in unserer Gruppe“. Der Coach betonte, dass der portugiesische Meister „ein permanenter Gast in der Champions League“ und von der Spielweise vergleichbar mit Atletico Madrid sei. Zwei, drei Schwächen habe er allerdings bei Porto ausgemacht, „aber die wollen wir nicht offenbaren, weil der Gegner sonst weiß, welchen Ansatz wir gewählt haben“, so Tedesco.

Personell müssen die Gastgeber nur auf die Langzeitverletzten Bastian Oczipka und Benjamin Stambouli verzichten. Im Tor wird Ralf Fährmann stehen, der sich vor allem auf das Wiedersehen mit Ilker Casillas freut. Die Torwart-Legende von Real-Madrid, die 2015 zum FC Porto wechselte, ist für Fährmann ein Vorbild: „Ich werde nach dem Schlusspfiff das Trikot mit ihm tauschen“, sagte der 29-Jährige. Fährmann - Sané, Naldo, Nastasic - Rudy, Serdar, Caligiuri, Harit, Mendyl - Uth, Burgstaller

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare