Disziplinarische Gründe

Erneute Strafversetzung: Nabil Bentaleb trainiert wieder mit Schalkes U23

GELSENKIRCHEN - Erneut wurde Schalke-Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb zu Schalkes zweiter Mannschaft strafversetzt.

Keine Ruhe auf Schalke - und das ausgerechnet vor dem Derby gegen Borussia Dortmund (Samstag, 15.30 Uhr, live auf ARD und Sky): Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison muss Nabil Bentaleb mit Schalkes U 23 trainieren. Eine Strafversetzung aus disziplinarischen Gründen sei die Ursache, wie Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider in der "Bild" bestätigt.

Bereits nach dem Spiel gegen RB Leipzig (0:1) musste der Algerier für drei Wochen mit der zweiten Mannschaft trainieren, weil er die Heim-Partie nicht (wie seine Teamkollegen) im Stadion verfolgte. Zu den genauen Gründen der aktuellen Strafversetzung liegen noch keine Informationen vor.

Vertrag bis 2021

Nabil Bentaleb spielt seit Juli 2017 auf Schalke. Seit er in Gelsenkirchen ist, hat er 73 Bundesliga- und neun DFB-Pokal-Partien sowie sechs Champions-League- und neun Europa-League-Spiele absolviert. Er steht noch bis Juni 2021 auf Schalke unter Vertrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Helfer in der Not -  Schiedsrichter kümmert sich um verletzte Spieler
Helfer in der Not -  Schiedsrichter kümmert sich um verletzte Spieler
Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon

Kommentare