+
Auch das Revierderby in der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 an diesem Samstag soll ohne Zuschauer stattfinden. Das entschied die Stadt Dortmund wegen der Auswirkungen durch das Coronavirus am Dienstag.

"Geisterspiel"

Fußball-Revierderby Dortmund gegen Schalke wird ohne Zuschauer ausgetragen

Das Revierderby in der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 an diesem Samstag soll ohne Zuschauer stattfinden.

  • Das Derby BVB gegen Schalke wird am Samstag ohne Zuschauer stattfinden
  • Das teilte die Stadt Dortmund am Dienstag mit
  • Außerdem wird Schalke 04 ohne Zuschauer trainieren

Update, 10. März, 14 Uhr: Auch das Spitzenspiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund gegen Bayern München am 4. April wird nach Einschätzung der Stadt Dortmund vor leeren Rängen stattfinden.

Die Stadtspitze in Dortmund geht nach bisheriger Einschätzung davon aus, dass der erwartete NRW-Erlass zu Großveranstaltungen bis mindestens Mitte April Geltung habe, wie Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) am Dienstag sagte.

Revierderby zwischen Schalke und BVB wird ein "Geisterspiel"

Erstmeldung, 10. März, 12.30 Uhr: Auch das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 in der Fußball-Bundesliga an diesem Samstag darf nur ohne Publikum stattfinden. Das entschied die Stadt Dortmund am Dienstag wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus.

Zuvor hatte bereits die Stadt Mönchengladbach verfügt, das Rheinderby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden zu lassen.

Es wird erwartet, dass kurzfristig auch weitere Kommunen in Nordrhein-Westfalen entsprechende Entscheidungen treffen. Dies sehe der Erlass des Landesgesundheitsministers vor, der den Städten keinen Ermessensspielraum mehr lasse, sagte Dortmunds Oberbürgermeister Ulrich Sierau (SPD).

BVB muss auch Champions-League-Spiel ohne Publikum austragen

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte angekündigt, den Empfehlungen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nachkommen zu wollen. Spahn hatte angeregt, Veranstaltungen ab einer Größe von 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis auf Weiteres abzusagen.

Der BVB muss bereits am Mittwoch sein Champions-League Spiel bei Paris Saint-Germain ohne Publikum austragen. "Ein Spiel ohne Zuschauer ist leider nicht angenehm für beide Mannschaften. Niemand weiß, ob das die richtige Entscheidung für den Fußball ist", sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Dienstag vor der Abreise nach Paris.

Auch Dortmunds Sportchef Michael Zorc sieht noch Diskussionsbedarf. "Das ist alles noch nicht zu Ende gedacht", sagte Zorc. Den Einnahmeausfall bei einem Heimspiel ohne Zuschauer bezifferte er auf mindestens drei Millionen Euro.

Schalke 04 trainiert wegen Coronavirus ohne Zuschauer

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Maßnahmen zur gesundheitlichen Risikominimierung getroffen. Am Dienstag teilte der Verein mit, dass alle Trainingseinheiten bis auf Weiteres unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden sollen. Das gelte sowohl für die Profimannschaft als auch für alle anderen Teams des Vereins.

Diese Maßnahme betrifft auch das Abschlusstraining vor dem Revierderby am Samstag bei Borussia Dortmund, zu dem in der Vergangenheit traditionell viele Zuschauer erschienen sind.

Zudem hat der FC Schalke seine Spieler angehalten, vorerst nicht mehr für Selfies und Autogrammwünsche der Fans zur Verfügung zu stehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Video
Datteln errichtet einen Gabenzaun | cityInfo.TV
Datteln errichtet einen Gabenzaun | cityInfo.TV
Hausbewohner stirbt bei Explosion – Mordkommission ermittelt
Hausbewohner stirbt bei Explosion – Mordkommission ermittelt
Coronavirus in NRW: Private Feier geplant? Das müssen Sie jetzt wissen
Coronavirus in NRW: Private Feier geplant? Das müssen Sie jetzt wissen
Nach Husten-Attacke: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung
Nach Husten-Attacke: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Kommentare