Omar Mascarell Suat Serdar FC Schalke 04 S04
+
Im Falle des Abstiegs droht dem S04 der Super-GAU. Der FC Schalke 04 blickt einem finanziellen Fiasko entgegen.

S04 drohen Mega-Verluste

Offene Fragen beim FC Schalke 04: Hintertür für Sponsor-Verbleib bei Abstieg doch noch da

Der FC Schalke 04 blickt dem Bundesliga-Abstieg entgegen. Sollte dieser Fall eintreten, drohen dem S04 hohe finanzielle Verluste.

Update, Montag (25. Januar), 09.14 Uhr: Der Bundesliga-Abstieg wird für den FC Schalke 04 immer wahrscheinlicher. Und so könnten sich die Wege des S04 und Hauptsponsor Gazprom im Sommer 2021 trennen. Doch wie der kicker berichtet, gibt es für die Königsblauen noch ein Hintertürchen.

FC Schalke 04: Hintertür für Vertrag mit Hauptsponsor Gazprom bei Bundesliga-Abstieg

Denn laut dem Fachblatt gibt es eine Klausel im Vertrag mit Gazprom, die besagt, dass eine Fortführung auch in der 2. Liga möglich wäre. So heißt es, dass sich der S04 und das Erdgas-Unternehmen „innerhalb von 20 Werktagen, nachdem der Abstieg aus der Bundesliga rechnerisch oder ein Ausscheiden aus der 1. Bundesliga aus sonstigen Gründen feststeht“, auf eine „Fortführung des Vertragsverhältnisses“ einigen könnten.

Bei 20 Werktagen würde die Frist also rund vier Wochen dauern. Womöglich gelingt es dem S04 in der Zeit, seinen Hauptsponsor doch noch zu halten – wahrscheinlich aber mit hohen Einbußen. Aktuell zahlt Gazprom jährlich 20 Millionen Euro an den FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Vertrag mit Gazprom endet bei Abstieg in die 2. Liga

Erstmeldung, Mittwoch (20. Januar), 10.21 Uhr: Der FC Schalke 04* kämpft gegen den vierten Bundesliga-Abstieg. Nach der Hälfte der Saison 2020/21 steht der S04 auf einem Abstiegsplatz. Dementsprechend plant der S04 auch bereits für die zweite Liga. Sollte es tatsächlich so kommen, droht den Königsblauen ein finanzielles Fiasko, wie RUHR24.de* berichtet.

NameFC Schalke 04
TrainerChristian Gross
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Der S04 weist Verbindlichkeiten von über 200 Millionen Euro auf

Dass der S04 finanziell nicht auf Rosen gebettet ist, dürfte jedem Fan klar sein. Die Finanzchefin des FC Schalke 04, Christina Rühl-Hamers (44), spricht sogar Klartext, ob die Lizenz für die 2. Liga in Gefahr* ist. Schließlich weist der Klub laut der Vorständin wahrscheinlich zum Ende des Geschäftsjahres 2020 Verbindlichkeiten in Höhe von fast 240 Millionen Euro auf.

Zum Vergleich. Laut Transfermarkt.de hat der Kader des FC Schalke 04 lediglich einen Gesamt-Marktwert von 158,60 Millionen Euro. Die finanzielle Lage ist daher enorm angespannt. Dennoch konnte sich der S04 noch Klaas-Jan Huntelaar (37) leisten, dessen Wechsel perfekt* ist. Der Niederländer kam jedoch auch ablösefrei von Ajax Amsterdam.

FC Schalke 04: Der S04 würde ein Jahr in der 2. Liga laut der Finanzchefin überleben

Womöglich kann der Stürmer den Bundesliga-Abstieg der „Knappen“ mit einigen Toren noch verhindern. Schalke-Trainer Christian Gross (66) hat zudem einen speziellen Transfer-Wunsch, um den Kader des S04 weiter zu verstärken.

Sollte der FC Schalke 04 aber in die zweite Liga absteigen, könnte die Lage in Gelsenkirchen kritisch werden. Finanzchefin Christina Rühl-Hamers relativiert zwar gegenüber dem kicker: „Wenn es um eine Saison in der 2. Liga geht, bin ich überzeugt, dass Schalke 04 das hinbekäme, ohne allzu viel an Konzepten und Strukturen verändern zu müssen.“

Noch prangt das Logo von Hauptsponsor Gazprom ganz groß auf der Brust der Trikots des FC Schalke 04, wie hier bei Sead Kolasinac (l.) und Matthew Hoppe.

Doch im Falle des Abstiegs droht dem S04 der finanzielle Super-GAU. Denn wie die Sport Bild in ihrer aktuellen Ausgabe von Mittwoch (20. Januar) berichtet, gilt der Vertrag mit Hauptsponsor Gazprom nicht für die 2. Liga. Eigentlich läuft der Kontrakt noch bis 2022.

FC Schalke 04: Gazprom bezahlt dem S04 als Haupt- und Trikotsponsor 20 Millionen Euro pro Jahr

Das russische Erdgas-Unternehmen ist seit 2007 Haupt- und Trikotsponsor des S04. Das bringt den Königsblauen jährlich etwa 20 Millionen Euro. Eine hohe Summe für den FC Schalke 04, die beim Abstieg nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Es erscheint als unwahrscheinlich, dass eine andere Firma einem Zweitligisten eine ähnlich hohe Summe bezahlt. Denn nach dem VfL Wolfsburg, FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig erhält der S04 jährlich laut offiziellen Angaben die fünfhöchste Summe aller Bundesligisten.

Im Ranking folgt der VfB Stuttgart mit 10 Millionen Euro. Selbst Top-Teams wie Borussia Mönchengladbach (9 Millionen Euro) und Bayer Leverkusen (6 Millionen Euro) erhalten deutlich weniger Geld von ihrem Hauptsponsor, als der FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Der S04 könnte bei einem Abstieg nur einen Bruchteil der Gazprom-Millionen erhalten

Zum Vergleich: In der zweiten Liga erhalten die aktuellen Top-Klubs Fortuna Düsseldorf (3 Millionen Euro), Hamburger SV (2 Millionen Euro) und VfL Bochum (1 Million Euro) deutlich geringere Beträge. Das würde ein riesiges Loch in die Finanzplanungen des S04 reißen.

Einige Fans des FC Schalke 04 würden sich womöglich aber sogar freuen, wenn Gazprom als Haupt- und Trikotsponsor abtreten würde. Die enge Verbindung zum russischen Staat, der rund 50 Prozent der Anteile am Unternehmen besitzt, ist den Anhängern ein Dorn im Auge.

Ein Bild mit Symbolwirkung: Der ehemalige S04-Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies (l.) präsentiert mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin das Schalke-Trikot mit Gazprom-Werbung.

Als der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies (64) den Deal mit Gazprom perfekt machte, präsentierte er sich mit dem russischen Staatsoberhaupt Wladimir Putin (68) auf einem gemeinsamen Foto, wo sie das Schalke-Trikot mit dem Logo der Firma auf der Brust hochhielten.

FC Schalke 04: Hauptsponsor Gazprom soll mit der Entwicklung des S04 unzufrieden sein

Eine mögliche Verlängerung mit Gazprom trotz eines Abstiegs in die zweite Liga gilt als nahezu ausgeschlossen. Clemens Tönnies ist nicht mehr für den FC Schalke 04 tätig, zudem solle das Erdgas-Unternehmen mit der sportlichen Entwicklung des Klubs sehr unzufrieden sein.

In den vergangenen Jahren intensivierte die russische Firma auch ihr Sponsoring-Engagement bei der UEFA und der FIFA und ist beispielsweise seit 2012 offizieller Sponsor der Champions League.

FC Schalke 04: Die TV-Einnahmen des S04 würden mit dem Abstieg deutlich sinken

Bei einem Abstieg droht dem FC Schalke 04 also ein immenser finanzieller Verlust. Zumal auch die TV-Einnahmen zurückgehen würden. Laut Sport Bild bekam der Hamburger SV in der 2. Liga rund 12 Millionen Euro weniger als noch in der Bundesliga.

Manche Fans des S04 würden zwar durch einen Gazprom-Ausstieg besänftigt werden, doch eines steht fest: Die Königsblauen hätten noch weniger Geld als jetzt zur Verfügung, um Transfers tätigen zu können. Transfers wie den „türkischen Messi“ Ömer Beyaz (17), bei dem der FC Schalke 04 einige Topklubs* ausgestochen haben soll, wären umso schwieriger. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwer verletzt! Caligiuri-Ausfall sorgt für mehrere Probleme beim S04
Schwer verletzt! Caligiuri-Ausfall sorgt für mehrere Probleme beim S04
Schwer verletzt! Caligiuri-Ausfall sorgt für mehrere Probleme beim S04
Der Schalker Absturz hat viele Ursachen
Der Schalker Absturz hat viele Ursachen
Der Schalker Absturz hat viele Ursachen

Kommentare