FC Schalke 04 S04 Malick Thiaw
+
Der FC Schalke 04 muss aufgrund der aktuellen Situation auch für die 2. Liga planen. Malick Thiaw könnte ein Bestandteil der Planungen sein.

S04 plant zweigleisig

Bundesliga-Abstieg droht: Alexander Jobst verrät Details zum Kader in der 2. Liga

Der FC Schalke 04 muss wegen des drohenden Bundesliga-Abstiegs zweigleisig planen. Jetzt skizziert Marketingvorstand Alexander Jobst den Zweitliga-Plan des S04.

Gelsenkirchen – Gute Nachrichten für den FC Schalke 04*: Laut Marketingvorstand Alexander Jobst (47) soll die Lizenz unabhängig von der Ligazugehörigkeit gesichert sein. Das verriet der 47-Jährige in einem Interview mit Funke Sport. Im Falle des Abstiegs dürfe der S04 also in der 2. Liga auflaufen, wie RUHR24.de* berichtet. Die Planungen laufen aktuell zweigleisig.

VereinFC Schalke 04
TrainerChristian Gross
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Die Lizenz für die erste und zweite Liga ist beim S04 gesichert

Die Fans des FC Schalke 04 machten sich in den vergangenen Wochen immer Sorgen, dass die Lizenz für die 2. Liga in Gefahr sei, doch Finanzchefin Christina Rühl-Hamers (44) sprach bereits Klartext*. So kündigte die 44-Jährige an: „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Lizenz für beide Szenarien zu erhalten.“ Damit meinte sie den Verbleib in Liga 1 sowie den möglichen Abstieg.

Zwar steht der 15. März als Frist für die Einreichung der Lizenz-Unterlagen, doch Marketingchef Alexander Jobst gibt den Anhängern des S04 bereits Sicherheit. Sowohl für die erste als auch die zweite Liga sei die Lizenz nicht gefährdet.

FC Schalke 04: Sieben Leihspieler gehen, fünf Verträge laufen beim S04 aus

Doch nicht nur die Lizenz-Unterlagen müssen auf beide Ligen ausgelegt sein, auch die Kaderplanung beim FC Schalke 04. Am Ende der Saison 2020/21 verlassen sieben Leihspieler den Klub: Klaas-Jan Huntelaar (37), Shkodran Mustafi (28), Sead Kolasinac (27), Frederik Rönnow (28), Goncalo Paciencia (26), William (25) und Kilian Ludewig (20).

Dazu laufen die Verträge von Michael Langer (36), Steven Skrzybski (28), Alessandro Schöpf (26), Nabil Bentaleb (26) und Timo Becker (23) aus. Zwölf Akteure könnten den Verein also potenziell verlassen. Unabhängig vom Abschneiden des S04 in der Saison 2020/21 steht den Verantwortlichen eine Mammutaufgabe bevor.

Matthew Hoppe (r.) hat seinen Vertrag beim FC Schalke 04 verlängert und würde auch in der zweiten Liga in Gelsenkirchen bleiben. Die Zukunft von Mark Uth wäre ungewiss.

Gerade bei einem Abstieg in die 2. Liga müsste der S04 enorme finanzielle Einbußen hinnehmen. Alleine durch die sinkenden TV-Einnahmen fehlt den Königsblauen in diesem Fall eine Millionensumme im zweistelligen Bereich. Immerhin gäbe es eine Hintertür für den Gazprom-Verbleib beim FC Schalke 04 im Abstiegsfall*.

FC Schalke 04: Der S04 habe laut Alexander Jobst bewusst so viele Spieler ausgeliehen

Dass gleich sieben Leihspieler den S04 wieder verlassen würden, sieht Marketingvorstand Alexander Jobst nicht als Gefahr, denn der Klub habe dieses Szenario „bewusst wegen der Unsicherheit so gehandhabt“. Die Gehälter eines Weltmeisters wie Shkodran Mustafi oder von Sead Kolasinac, der für Schalke auf große Teile seines Geldes beim FC Arsenal verzichten soll, wären in der 2. Liga nicht bezahlbar.

Stattdessen stehe dem FC Schalke 04 im Falle des Abstiegs ein kompletter Umbruch bevor. „Wir werden im Kader erhebliche Veränderungen vornehmen müssen“, so Alexander Jobst gegenüber Funke Sport.

Allerdings ist aktuell noch unklar, wie der Kader des S04 in der Saison 2021/22 aussehen könnte. Womöglich könnte sogar der eine oder andere erfahrenere Spieler gehalten werden. Denn der Marketingvorstand sagt: „Das Ziel im Falle eines Abstiegs ist der sofortige Wiederaufstieg. Danach richten wir uns aus.“

FC Schalke 04: So könnte der Plan des S04 für die zweite Liga aussehen

Vorrangig dürften aber viele Talente ihre Chance im Kader des FC Schalke 04 bekommen. Wie etwa Matthew Hoppe (19), der seinen ersten Profi-Vertrag inklusive wichtigem Detail* erhielt. Auch Spieler wie Malick Thiaw (19), Can Bozdogan (19), Nassim Boujellab (21) oder der aktuell ausgeliehene Ahmed Kutucu (20) könnten in den Planungen der „Knappen“ eine große Rolle spielen.

Dabei spiele die Knappenschmiede, die Nachwuchs-Abteilung der Königsblauen, eine große Rolle. Ein Linksverteidiger wie Kerim Calhanoglu (18) schnupperte bereits als Ersatzspieler Bundesliga-Luft. Das soll auch künftig das Konzept des FC Schalke 04 sein, unabhängig vom Klassenverbleib oder Aufstieg.

FC Schalke 04: Mit hungrigen, talentierten Spielern will Alexander Jobst wieder erfolgreich werden

Marketingvorstand Alexander Jobst skizziert den Plan des S04: „Mit hungrigen, talentierten Spielern, die ihren nächsten beruflichen Schritt bei uns sehen und Schalke 04 auch wieder in den internationalen Wettbewerb führen können.“ *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

«Lust auf diese Aufgabe»: Grammozis neuer Schalke-Trainer
«Lust auf diese Aufgabe»: Grammozis neuer Schalke-Trainer
«Lust auf diese Aufgabe»: Grammozis neuer Schalke-Trainer
Wer rettet Schalke? Sechs Trainer auf der Kandidaten-Liste - Favorit dicht vor der Unterschrift
Wer rettet Schalke? Sechs Trainer auf der Kandidaten-Liste - Favorit dicht vor der Unterschrift
Wer rettet Schalke? Sechs Trainer auf der Kandidaten-Liste - Favorit dicht vor der Unterschrift
2:0 gegen Borussia Mönchengladbach: Schalke nach starkem Heimauftritt nun Bundesliga-Vierter
2:0 gegen Borussia Mönchengladbach: Schalke nach starkem Heimauftritt nun Bundesliga-Vierter
2:0 gegen Borussia Mönchengladbach: Schalke nach starkem Heimauftritt nun Bundesliga-Vierter
Laschet bestätigt angebliche Landesbürgschaft für Schalke nicht
Laschet bestätigt angebliche Landesbürgschaft für Schalke nicht
Laschet bestätigt angebliche Landesbürgschaft für Schalke nicht

Kommentare