Die Veltins Arena - die Heimspielstätte des FC Schalke 04 - muss seit dem Wiederanpfiff der Bundesliga vorerst leer bleiben.
+
Die Veltins Arena - die Heimspielstätte des FC Schalke 04 - muss seit dem Wiederanpfiff der Bundesliga vorerst leer bleiben.

Nach Härtefall-Formular

Schalke 04: Auszahlung der Anleihen-Dividende am Dienstag gefährdet? Das sagt der Verein

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

Der FC Schalke 04 steckt in finanziellen Schwierigkeiten: Erst war von einer "potenziell existenzbedrohenden Situation" die Rede, dann sorgte ein "Härtefall"-Formular bei Fans für Empörung. Nun steht eine große Zahlung an.

  • Der FC Schalke 04 hat im Jahr 2016 Anleihen im Wert von insgesamt 50 Millionen Euro herausgegeben
  • Viele Fans haben zu Zinssätzen von 4,25 und 5 Prozent investiert. 
  • Am 7. Juli wird die nächste Dividendenzahlung fällig. Kann der S04 das in der aktuellen Situation stemmen?

Update, 6.7., 14.50 Uhr: Am Dienstag (7.7.) ist es so weit: Der FC Schalke 04 wird voraussichtlich die nächste Dividendenausschüttung vornehmen. Nach den zuletzt eher mäßigen Berichten um die finanzielle Situation bei den Schalkern scheint es nun wirtschaftlich ein Licht am Ende des Tunnels zu geben. 

So darf sich der S04 durch die neue Vermarktung des Ärmel-Sponsors auf baldige Einnahmen in Millionenhöhe freuen. Das Geld wird in Gelsenkirchen bitter benötigt. Denn der Fußballverein ist mit Gesamtverbindlichkeiten von fast 200 Millionen Euro noch lange nicht aus dem Schneider.  

Schalke 04: Anleihe bringt bis zu 5 Prozent Rendite

Unsere bisherige Berichterstattung: Wenn man die aktuelle Zinspolitik am Kapitalmarkt verfolgt, sind 4 bis 5 Prozent Rendite pro Jahr ein Traum. Wer im Jahr 2016 in Anleihen des FC Schalke 04 investierte, konnte sich diese attraktiven Zinsen sichern: Je nach Laufzeit 4,25 (fünf Jahre) oder 5 Prozent (sieben Jahre). 

Es klang nach einer "Win-Win-Situation": Der Verein sicherte sich frisches Geld in Höhe von 50 Millionen Euro. Investoren, die mit mindestens 1.000 Euro einsteigen konnten, erhielten bislang jedes Jahr am 7. Juli pünktlich ihre satten Dividenden. 

Zahltag für den FC Schalke 04 rückt näher

Nun rückt der erneute Zahltag näher. Doch dürfen sich Anleger auch in diesem Jahr auf ihre Auszahlung freuen? Zuletzt machte der FC Schalke 04 (auch wenn es um Geld ging) eher negative Schlagzeilen: Erst war von einer "potenziell existenzbedrohenden Situation" durch die Coronavirus-Folgen die Rede, dann sorgte man mit einem "Härtefall-Formular" für die Rückerstattung von Tickets für großen Unmut bei den Fans. Auch Finanzvorstand Peter Peters legt - wohl nicht ganz freiwillig - sein Amt nieder. Außerdem zeigte sich: Der Verein versucht um jeden Preis, liquide Mittel im Club zu behalten. 

Insgesamt drücken den Club Verbindlichkeiten von rund 200 Millionen Euro. Bei der nächsten Dividenden-Zahlung werden rund 2,38 Millionen Euro fällig, die an Anleihen-Gläubiger ausgeschüttet werden sollen. Diese Summe will der Verein zwar nicht offiziell bestätigen, sie lässt sich aber leicht aus den veröffentlichten Emissionsvolumen der beiden Anleihen errechnen. 

Schalke 04: Investoren dürfen sich auf Auszahlung der Dividenden freuen

Wie der Verein nun auf Nachfrage von 24VEST.de mitteilt, soll diese Auszahlung nicht gefährdet sein: "Selbstverständlich ist sich der FC Schalke 04 der Verpflichtungen, die sich aus den beiden börsennotierten Anleihen 2016/2021 und 2016/2023 ergeben, bewusst. Ebenso selbstverständlich ist es, dass der Verein allen vertraglichen Zahlungsverpflichtungen wie gewohnt nachkommen wird."

Schalke 04: Sind Investoren bald ihre Anleihen los? 

Gläubiger des FC Schalke 04 - der jetzt auch eine Gehaltsobergrenze eingeführt hat - dürfen also aufatmen - ihre Auszahlung ist fest eingeplant. Doch es gibt eine weitere Hintertür: Zumindest die erste Anleihe, die ursprünglich bis 2021 datiert ist, könnte der Verein bereits in diesem Sommer per "Call-Option" kostengünstig abstoßen. Anleger würden ihr investiertes Geld bereits ein Jahr früher zurückerhalten, dafür aber auch noch einen zusätzlichen Aufschlag von 0,5 Prozent erhalten.

Ob diese Call-Option gezogen wird, möchte der Verein in der aktuellen Lage ebenfalls nicht beantworten. Es wäre auf lange Sicht aber die deutlich günstigere Variante: In diesem Fall müssten inklusive Mini-Aufschlag lediglich 15,972 Mio Euro auf einen Schlag zurückgezahlt werden. Besser, als in einem Jahr einen deutlich größeren Betrag von ca. 16,5 Mio Euro inklusive der vollen 4,25 Prozent Verzinsung zurückzahlen zu müssen.

Fehlende Zuschauereinnahmen beim FC Schalke 04

Vielleicht war genau dieses Procedere vor der Anleihen-Zeichnung auch geplant. Doch durch die aktuell nicht vorhandenen Zuschauereinnahmen in der Bundesliga fehlt natürlich Geld in der Schalker Kasse. Positiv wirkte sich dagegen ein Gehaltsverzicht der Lizenzspieler sowie der Wiederanpfiff der Bundesliga und die damit verbundene Sicherung der TV-Gelder aus. 

Die Regel am Kapitalmarkt ist aber auch, sich eine günstigere Finanzierungsmöglichkeit - sprich Umschuldung - zu suchen. Eine Möglichkeit wäre die Auflage einer neuen Anleihe zu günstigeren Zinssätzen. Doch auch hier müssten Investoren natürlich bereit sein, in der aktuellen Situation ein entsprechendes Risiko zu tragen. 

Sportlich durchschreitet Schalke ebenfalls im Tal der Tränen

Auch sportlich steckt der FC Schalke 04 in einer schweren Krise: Elf Spiele in Folge wurden nicht gewonnen. Sascha Riether, Koordinator der Lizenzspielerabteilung und Ex-Spieler des FC Schalke, versucht die Situation im Video zu erklären:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Derby wirft Fragen auf: Durften überhaupt 300 Zuschauer im Stadion sein?
Derby wirft Fragen auf: Durften überhaupt 300 Zuschauer im Stadion sein?
Derby wirft Fragen auf: Durften überhaupt 300 Zuschauer im Stadion sein?
Schalke kündigt Viagogo-Vertrag
Schalke kündigt Viagogo-Vertrag
Schalke kündigt Viagogo-Vertrag
Trotz Wagner-Warnung: Bei vielen Fans ist Schalke schon Deutscher Meister
Trotz Wagner-Warnung: Bei vielen Fans ist Schalke schon Deutscher Meister
Trotz Wagner-Warnung: Bei vielen Fans ist Schalke schon Deutscher Meister
Remis zwischen Wolfsburg und Schalke - Todesfall überschattet Spiel
Remis zwischen Wolfsburg und Schalke - Todesfall überschattet Spiel
Remis zwischen Wolfsburg und Schalke - Todesfall überschattet Spiel
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut

Kommentare