Amine Harit markierte in der 82. Minute den 2:2-Ausgleich und brachte die Schalker damit gegen Hertha BSC Berlin in die Verlängerung.
+
Amine Harit markierte in der 82. Minute den 2:2-Ausgleich und brachte die Schalker damit gegen Hertha BSC Berlin in die Verlängerung.

Pokal-Krimi in der Arena

FC Schalke 04 steht nach 3:2 gegen Hertha BSC Berlin im Viertelfinale - dramatische Verlängerung

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Schalke 04 steht nach einem Pokal-Krimi gegen Hertha BSC Berlin im Viertelfinale. Die Wagner-Elf dreht eine verloren geglaubte Partie noch und gewinnt nach Verlängerung mit 3:2. Die Dramatik können Sie in unserer Ticker-Nachlese noch einmal miterleben.

  • DFB-Pokal-Achtelfinale: FC Schalke 04 - Hertha BSC Berlin - 3:2 (0:2),
  • Tore: 0:1 Köpke (12.), 0:2 Piatek (39.), 1:2 Caligiuri (76.), 2:2 Harit (82.), 3:2 Raman (115.)
  • Die Aufstellungen:
    FC Schalke 04: Nübel - Caligiuri (91. Miranda), Todibo (46. Kabak), Nastasic, Oczipka - Mascarell, Schöpf, Boujellab (60. McKennie), Harit - Kutucu, (60. Raman), Gregoritsch
    Hertha BSC Berlin: Jarstein - Torunarigha, Stark, Boyata, Plattenhardt (68. Mittelstädt) - Ascacibar, Maier (105. Dilrosun), Skjelbred, M. Wolf (90. Klünter), Köpke (77. Kukebakio) - Piatek
    Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot für Torunarigha (100.)
    Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Update: Hier gibt es noch das Video von der Pressekonferenz: 

Wir verabschieden uns damit nach einem denkwürdigen Abend von Ihnen. 

120. (+2). Abpfiff auf Schalke! Was für ein Spiel, was für ein Pokal-Krimi. S04 steht nach dem 3:2 nach Verlängerung im DFB-Pokal-Viertelfinale, für Hertha BSC Berlin ist der Spielverlauf natürlich ganz bitter. Die Arena jubelt und feiert die Schalker Mannschaft für ihre tolle Aufholjagd.

120.: Zwei Minuten Nachspielzeit hat Berlin noch - danach ist hier Schluss!

117.: Kann die Hertha sich von diesem erneuten Rückschlag nochmal erholen? Sie hatte gerade wieder zurück ins Spiel gefunden, dann dieser Schock. Die Zeit läuft nun der Klinsmann-Truppe davon.

115.: Was ist denn hier los? Alle Ersatzspieler stürmen aufs Feld, als Benito Raman völlig frei vor Torwart Jarstein zum 3:2 für Schalke einschiebt. Diese Stimmung ist der Wahnsinn! Die Fans sind absolut auf dem Häuschen.

113.: Schalke fährt jetzt einen schnellen Konter. Auch wenn der nichts einbringt, sind die eigenen Fans wieder voll da und feuern ihr Team frenetisch an. 

111.: Jetzt mäht Oczipka an der Seitenlinie Klünter um - das gibt völlig zurecht die nächste Gelbe Karte in dieser harten Partie.

109.: Plötzlich sind die Berliner wieder da. Gerangel im Schalker Strafraum, der Ball rollt auf der Linie - aber eben nicht über die Linie. Riesenglück für Schalke, dass es immer noch 2:2 steht!

107.: Gregoritsch versucht es für Schalke mit einem Freistoß aus 25 Metern. Aber auch hier hat Schiri Osmers schon wieder abgepfiffen und einen Regelverstoß gesehen.

106.: Der Wiederanpfiff ist erfolgt. Passiert hier in den letzten 15 Minuten noch was oder geht das Pokal-Drama mit dem Elfmeterschießen in die letzte Runde?

105. (+3): Halbzeit in der Verlängerung. Beim Seitenwechsel haben alle Beteiligten jetzt mal etwas Zeit, die Gemüter wieder zu beruhigen. Die Partie ist mitlerweile mit vielen Fouls gespickt, Torszenen gab es eher wenige.

105.: Jetzt liegen die Nerven aber so richtig blank bei allen. Schon wieder gibt es eine Rudelbildung vor den Trainerbänken! Drei Minuten werden wegen der Unterbrechungen nachgespielt in der ersten Hälfte der Verlängerung.

103.: Offenbar ist Torunarigha mit Omar Mascarell auf Schalker Seite aneinandergeraten und dann gab es eine Rudelbildung.

102.: Jetzt bekommt auf der anderen Seite auch S04-Trainer David Wagner Rot vom Schiri und muss auf die Tribüne. Hier herrscht gerade totales Chaos!

100.: Jetzt gibt es Geld-Rot für Berlins Jordan Torunarigha nach einer unübersichtlichen Szene vor den beiden Trainerbänken. Aber was ist da genau geschehen? Es gibt lange Diskussionen der Trainer mit den Offiziellen.

99.: Erste Großchance der Verlängerung - für Schalkes Benito Raman! Der taucht völlig frei vor Jarstein auf, aber setzt das Leder knapp über das Tor.

96.: Erstmal ist gegenseitiges Abtasten angesagt. Man muss ja auch nichts überstürzen, jeder Fehler in der eigenen Defensive kann jetzt das Pokal-Aus bedeuten. 

93.: Hertha BSC hat in den letzten 30 Minuten der regulären Spielzeit nichts im Offensivbereich mehr geleistet. Mal sehen, ob sich die Berliner nochmal aufraffen können. Auch bei ihnen ist mit Lukas Klünter ja ein neuer Mann gekommen. 

91.: Die Verlängerung hat begonnen. Für Caligiuri ist nun Juan Miranda im Spiel.

90. (+5): Jetzt ist Pokal-Drama angesagt, die Partie geht nach dem Abpfiff in die Verlängerung. An diese Wende hätte 20 Minuten zuvor wohl noch kaum jemand gedacht. Sobald es hier weiter geht, melden wir uns natürlich wieder. 

90. (+2): Der in der zweiten Halbzeit überragende Caligiuri kann nicht mehr und muss vom Feld. In der Verlängerung kann Wagner für ihn aber einen neuen Mann bringen. Schalke ist so lange aber in Unterzahl.

90.: Fünf Minuten werden nachgespielt!

90.: In der letzten Minute segelt Gregoritsch im Fünfmeterraum knapp am Kopfball vorbei. Es gibt nochmal Ecke, die aber nichts einbringt.

87.: David Wagner hat schon dreimal ausgewechselt, Jürgen Klinsmann dagegen erst zweimal. Gibt das am Ende und im Fall einer Verlängerung doch den Ausschlag zugunsten der Hertha?

84.: Jetzt fragen sich alle - geht da vielleicht sogar in der regulären Spielzeit noch mehr für die Gastgeber? Hertha scheint aktuell richtig platt zu sein, hat offenbar zu viele Körner im ersten Durchgang gelassen.

82.: Unfassbar! Amine Harit macht nach toller Vorarbeit von Caligiuri auf Rechts den Ausgleich. Jetzt kocht die Arena, es gibt kein Halten mehr!

79.: Das werden nochmal heiße gut zehn Minuten für die Gäste. Und mit Sicherheit werden aufgrund zahlreicher Unterbrechungen in Hälfte zwei auch noch einige Minuten nachgespielt.

76.: Jetzt wird es doch nochmal richtig spannend: Daniel Caligiuri stellt den Anschluss für Schalke wieder her - nur noch 1:2!

69.: Jetzt lassen die Schalke-Fans ihrer Wut auf das angebliche Zeitspiel der Hertha freien Lauf. Gegenstände fliegen aufs Spielfeld, in Richtung einiger Gäste-Spieler. Sprecher Oberschulte-Beckmann mahnt die eigenen Anhänger zur Vernunft.

66.: Bastian Oczipka dribbelt sich super im Berliner Strafraum durch. Doch bei der Verwertung seiner Chance hapert es: Das Leder geht klar neben das Tor. So wird das nix mehr mit dem Weiterkommen für Schalke.

65.: Hertha denkt offenbar so langsam schon an den Abpfiff und lässt sich bei einem Eckball ganz viel Zeit mit der Ausführung. Ein gellendes Pfeifkonzert von den königsblauen Fans ist das Resultat.

60.: Schalke-Coach David Wagner reagiert, bringt mit Benito Raman und Weston McKennie zwei neue Offensivkräfte. Dafür müssen Boujellab und Kutucu vom Feld.

60.: Und wieder kommt Piatek für die Gäste zum Abschluss. Der Pole hätte das Spiel schon im Alleingang für die Berliner entscheiden können, aber sein Schuss ist zu hoch.

59.: Auf der Gegenseite kommt Gregoritsch, der es bisher sehr schwer hatte, sich durchzusetzen, endlich mal frei zum Abschluss. Aber sein Versuch geht über den Jarstein-Kasten.

57.: Die "alte Dame" Hertha bleibt mit ihren Kontern brandgefährlich. Piatek hatte gerade erneut eine Chance vom Strafraumrand, bleibt mit seinem Schuss aber hängen. 

52.: Im Gegenzug ist allerdings erneut der hochgefährliche Piatek zur Stelle und zieht das Leder nur knapp rechts am Schalker Tor vorbei - Nübel wäre wohl machtlos gewesen.

50.: Freistoß aus guter Position für S04 nach einem Foul rund 20 Meter vor dem Hertha-Tor. Aber Michael Gregoritsch schießt den Ball klar über den gegnerischen Kasten.

48.: Schalke ist direkt wieder rund um den gegnerischen Strafraum aktiv. Die Akteure glauben offenbar auch noch dran, dass die Wende noch möglich ist.

46.: Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. S04-Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann spricht den heimischen Fans aus der Seele: "Mal kucken, ob noch was geht für Schalke!" Wir hoffen auch, dass das Spiel nochmal richtig spannend wird. Los geht's!

45. (+2): Der Halbzeitpfiff ist ertönt. Mit diesem Spielverlauf und einem 0:2 für Berlin konnte man nach der letzten Bundesliga-Partie beider Mannschaften nicht rechnen. Hertha BSC zeigte aber eine richtig starke Leistung auf Schalke und agierte nicht nur bei den beiden Treffern sehr kaltschnäuzig. Schalke war dagegen zwar insgesamt dominierend, aber vor dem Tor glücklos. Man darf gespannt sein, welches Ass Trainer David Wagner in der zweiten Hälfte noch aus dem Ärmel zaubert. Wir melden uns pünktlich zum Wiederanpfiff zurück. 

43.: Jetzt kontern auch die Gastgeber mal, stellen sich aber dabei nicht ganz so geschickt wie ihr Gegner an. Eine darauffolgende Ecke landet dennoch fast im Berliner Kasten: Jarstein hat den Ball aber im Nachfassen.

39.: Und schon wieder fordern die Schalker einen Handelfmeter. Aber direkt im Gegenzug werden sie erneut eiskalt erwischt. Einen blitzschnellen Konter schließt Krystztof Piatek zum 0:2 ab. In den Schalker Fanblocks gibt es "Schieber"-Rufe gegen die Schiris. 

36.: Nun zieht auch Daniel Caligiuri aus vielversprechender Position ab, trifft das Leder aber nicht richtig, dass weit am Kasten von Rune Jarstein vorbeigeht. Aber Schalke macht nun Druck und will den Ausgleich.

34.: Jetzt wird es aber schon wieder hektisch. Nach einem Kutucu-Schuss aus 14 Metern sehen so ziemlich alle Schalker im Stadion ein Handspiel - aber Schiedsrichter Osmers gibt keinen Elfmeter.

32.: Da sich die Gemüter auf dem Platz aktuell etwas beruhigt haben, hier nochmal die tolle Szene, die sich vor dem Anpfiff in der Schalker Nordkurve abgespielt hat. Bei dem Anblick bekam so ziemlich jeder aus dem "Ruhrpott" Gänsehaut - wir auch!

26.: Die Gäste sind trotz ihrer Führung weiter "giftig". Und holen einen Eckball von der rechten Seite heraus, der letztlich aber von Keeper Nübel entschärft wird.

21.: Ahmet Kutucu, der heute von Beginn an bei Schalke spielt, wühlt sich im Hertha-Strafraum durch und kommt fast zum Schuss. Aber der Unparteiische moniert ein Foul.

19.: Jetzt sind die Berliner wieder im Schalker 16er - und fordern Strafstoß. Schiedsrichter Osmers hat aber kein Foul an Marius Wolf gesehen und lässt weiterspielen.

14.: Und fast der Ausgleich! Eine Doppelchance für Schalkes Amine Harit. Zweimal können die Berliner den Ball aber kurz vor der Torlinie klären. Was für ein Fight bisher! Das ist eben Pokal, um mal eine alte Fußball-Weisheit zu bemühen.

12.: Pascal Köpke macht das 0:1 für die Hertha. Kurz ist die Schalker Abwehr nicht im Bilde, da staubt der Spieler in Mittelstürmer-Position eiskalt ab. Damit hat nach dem Verlauf der Partie am Freitag wohl niemand gerechnet. Jetzt muss Schalke nachziehen.

11.: BSC-Coach Jürgen Klinsmann musste nach dem enttäuschenden Auftritt vor eigenem Publikum am Freitag handeln und bringt fünf neue Spieler in der Startelf. 

10.: Die Gäste agieren viel aggressiver als noch im Bundesliga-Heimspiel in Berlin. Gerade hat Marius Wolf auf rechts eine gute Chance, aber sein Ball wird knapp über das Schalker Tor zur Ecke abgelenkt. 

5.: Auf der Gegenseite kommt S04 auch wieder gefährlich in den Hertha-Strafraum. Beide Mannschaften sind schon zu Beginn mit mehr Engagement bei der Sache und wissen wohl, dass es sich diesmal um ein "Hopp oder Top"-Spiel handelt.

3.: Der Berliner Arne Maier tankt sich durch, bis kurz vor das Tor von Nübel. Die Schalker können in letzter Sekunde klären.

3.: Wirklich tolle Stimmung auf den Rängen. Bereits jetzt heißt es das erste Mal: "Steht auf, wenn Ihr Schalker seid!"

1.: Direkt der erste Angriff der Gastgeber - aber zurückgepfiffen: Abseits.

20.45 Uhr: Der Anstoß ist erfolgt. Wir sind gespannt, ob das zweite Duell von Schalke und der Hertha binnen vier Tagen spannender und hochklassiger wird.

20.42 Uhr: Tolle "Choreo" in der Nordkurve. Ein riesiges Abbild eines Bergmanns wird entrollt - dazu der Kumpelgruß "Glückauf"! Und außerdem leuchten tausende Lichter. Wirklich eine super Erinnerung an den einstige Kohle-Vergangenheit von Schalke 04!

20.40 Uhr: Die offizielle Vorstellung des Schalker Teams: Wieder keine Pfiffe für Nübel, stattdessen wird der Spieler empfangen wie die anderen zehn Königsblauen auch - mit euphorischer Anfeuerung aus der Nordkurve.

20.36 Uhr: Jetzt folgt noch das Vereinslied "Blau und Weiß, wie lieb ich Dich!" Dann es auch schon bald auf Schalke losgehen.

20.34 Uhr: Die Arena ist allerdings nicht ganz ausverkauft. Vor allem rund um den Hertha-Fanblock sieht man noch viel blau - ein Zeichen, dass die dortigen Sitze verwaist sind. Wahrscheinlich ist der späte Anstoß an einem Werktag Schuld daran.

20.32 Uhr: Aber erstmal kommt natürlich das traditionelle Steiger-Lied - heute gehen allerdings die Lichter dazu nicht aus. Der guten Stimmung vor dem Anpfiff tut das aber keinen Abbruch.

20.30 Uhr: In einer Viertelstunde geht es auf Schalke los. Endlich mal wieder ein lupenreines KO-Spiel in der Arena. Als die Mannschaft von S04 gerade zum Warmmachen aufs Spielfeld kam, gab es übrigens kaum Pfiffe für den scheidenden Torwart Alexander Nübel. Mal sehen, wie es gleich bei der offiziellen Verkündung der Elf sein wird...

20.18 Uhr: Die Aufstellungen für das DFB-Pokal-Achtelfinale in der Schalke-Arena sind da!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl weiter unter der kritischen Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl weiter unter der kritischen Marke von 1,0
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung

Kommentare