+
Embolo und Gladbach - kommt es wirklich zum Wechsel?

Transfer bestätigt

Offiziell: Embolo wechselt von Schalke zu Borussia Mönchengladbach - so wird er vorgestellt

Breel Embolo verlässt den FC Schalke 04 und wechselt zu Borussia Mönchengladbach. So wird der Neuzugang auf der Sturmposition vorgestellt. 

Update (28.06. 15:19): Es ist offiziell! Breel Embolo wechselt vom FC Schalke 04 zu Borussia Mönchengladbach. Das gaben die "Fohlen" soeben bei Twitter bekannt. So stellen die Gladbacher den Neuzugang auf Sturmposition vor: 

Nehmen Sie auch an unserer Umfrage teil:

Unsere bisherige Berichterstattung: 

Gelsenkirchen - Nach übereinstimmenden Medienberichten soll der Wechsel von Breel Embolo zu Borussia Mönchengladbach seit Mittwoch fix sein. Der Stürmer soll nach Berichten der WAZ für rund 17 Millionen Euro von der Ruhr an den Niederrhein wechseln - inklusive eventueller Bonuszahlungen.

Embolo und Mönchengladbach: Gibt Schalke den Stürmer ab?

Doch wie noch am Mittwochabend bekannt wurde, soll der Transfer noch nicht fix sein. So schreibt Sky-Reporter Dirk große Schlarmann auf seinem Twitter-Account, dass es zwischen beiden Vereinen noch einiges zu klären geben soll: "Der Wechsel von Embolo nach Gladbach ist (noch) nicht fix! Nach unseren Infos ist man sich grundsätzlich einig, aber es fehlen noch letzte kleinere Details. Insgesamt kann die Ablöse durch stark leistungsgeprägte Zusatzzahlungen auf rund 17 Mio steigen", so große Schlarmann. 

Embolo: Der Fuß war auf Schalke ein Problem

Unter anderem ist aus der Medienlandschaft zu hören, dass Embolos Gesundheitszustand an diese leistungsbezogenen Zusätze gebunden ist. So war der Spieler auf Schalke häufig verletzt. Zwischenzeitlich gab es sogar das Gerücht, dass Embolo in Mönchengladbach durch den Medizincheck gefallen sein soll - wegen seines Fußes, der ihn auf Schalke viele Verletzungen kostete. 

Dennoch sollen sich auch Embolo und die Borussia einig sein: Der Vertrag des potenziellen Neu-Gladbachers soll laut bild.de bis 2023 laufen. 

Schalke: Offiziell plant man mit Embolo

Dennoch halten sich beide Vereine von offizieller Seite mit Stellungnahmen zurück. Schalkes Sport-Vorstand Jochen Schneider gab erst kürzlich bekannt, dass man mit Embolo plane. Ob es sich dabei um Pokerei oder Ernst handelte, ist offen. 

Ein weiterer potenzieller Hintergrund für das Schweigen der beiden Bundesligisten: Am Sonntag (30. Juni) findet auf Schalke die Mitgliederversammlung statt. Dies wäre ein würdiger Rahmen, um Breel Embolo, der immerhin drei Jahre für Schalke aktiv war, einen würdigen Abschied zu bereiten - und den Wechsel so offiziell zu verkünden.

Zu Embolo: Der Schweizer Nationalspieler wechselte 2016 für die Rekordablöse von rund 27,5 Millionen Euro zum FC Schalke 04. Es war der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte. Allerdings wurde Embolo dieser Rolle nie gerecht. Der Stürmer war oft verletzt, machte nur 61 Pflichtspiele für Schalke und erzielte dabei zwölf Tore. 

Generell läuft die Kaderplanung bei Schalke 04 auf Hochtouren, wie 24vest.de* berichtet. Wohin verschlägt es zum Beispiel Alexander Nübel?

*24vest.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

rath

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Video
Alte Schmiede mit neuer Fahrradwerkstatt in Marl-Brassert
Alte Schmiede mit neuer Fahrradwerkstatt in Marl-Brassert

Kommentare