+
Skeptischer Blick: Schalke-Trainer David Wagner sah in Enschede erneut eine schwache Leistung seiner Mannschaft und hat im anstehenden Trainingslager in Österreich noch viel Arbeit vor sich.

Nur 1:1 im Testspiel

Schalke enttäuscht auch in Enschede: Erst kurz vor Schluss gibt es einen Lichtblick

  • schließen

Im Testspiel in Enschede müssen die Schalke-Fans erneut viel Geduld mitbringen. Erst kurz vor Schluss gibt es einen Lichtblick im ansonsten schwachen Auftritt der Königsblauen.  

Enschede / Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat im Testspiel beim niederländischen Erstliga-Aufsteiger Twente Enschede nur ein 1:1 erzielt. Über weite Strecken sahen die mitgereisten S04-Fans im gut gefüllten Stadion De Grolsch Veste in Enschede wieder eine enttäuschende Leistung ihres Teams. 

In der ersten Halbzeit entwickelte sich zwar eine ausgeglichene Partie, in der Torchancen allerdings Mangelware waren. Und das auf beiden Seiten. Vielleicht lag es ja auch an den schweißtreibenden Temperaturen von über 30 Grad, dass kaum Spielfluss aufkam?

Die größte Gelegenheit hatte noch Schalkes Amine Harit, der in der 23. Minute auf rechts freistehend an Twente-Torwart Drommel scheiterte. Auf der Gegenseite kam Enschedes Bijen tief im Schalker Strafraum mit der Fußspitze an den Ball, doch der ging direkt in die Arme von Torwart Alexander Nübel.

Nübel steht erstmals wieder im Schalker Tor

Die etatmäßige Nummer eins stand erstmals in einem Testspiel wieder im Schalker Tor. Nübel hatte zuletzt mit der U21-Nationalmannschaft im Finale der Europameisterschaft mit 1:2 gegen Spanien verloren. Er wird zurzeit von Rekordmeister Bayern München umworben, bleibt aber zumindest in der neuen Saison noch auf Schalke.

Markus Schubert glänzt gleich mehrfach

Zwar kam S04 nach dem Seitenwechsel endlich mit mehr Offensivgeist zurück, die beste Chance hatten nach einem Konter aber die Niederländer. Der ungedeckte Vuckic scheiterte in der 49. Minute aber, weil der in der Pause für Nübel eingewechselte Markus Schubert im Fünf-Meter-Raum glänzend parierte.

Dass aber auch Twente einen guten Schlussmann in seinen Reihen hat, bewies die 55. Minute, als Drommel einen Fernschuss von Schalke-Linksverteidiger Ceka reaktionsschnell um den rechten Pfosten lenkte.

In der 65. Minute stand erneut Schubert im Mittelpunkt, der mit einer weiteren Glanzparade die Führung für die Gastgeber verhinderte. Kurzum: Der Neuzugang von Dynamo Dresden war der Beste in einer schwachen Schalker Elf.

S04-Ersatzkeeper steht einmal falsch 

Die Gastgeber - die sicher nicht zur Elite der niederländischen Ehrendivision zählen - blieben jedoch das dominierende Team. Und wurden dafür in der 79. Minute belohnt: Ausgerechnet der ansonsten so starke Schubert sah beim 1:0 für Enschede ganz schlecht aus, als ein Schuss des deutschen Twente-Spielers Alexander Laukart von links direkt in seine Torwartecke ging. 

Gäste sind nur in der Schlussphase überlegen

Schalke antwortete aber umgehend mit seinem besten Angriff des gesamten Spieles: Einen Doppelpass mit Guido Burgstaller münzte Berkan Firat zum Ausgleich um (82.). Erst jetzt wachten die Gäste auf und hatten plötzlich Chancen im Minutentakt. Enschede rettete sich nur mit viel Glück und einigen guten Paraden von Torwart Drommel.

Über weite Strecken pfui, kurz vor dem Abpfiff hui - so kann man den Auftritt der Schalker in Enschede zusammenfassen. Immerhin: Die Schlussphase lässt Trainer David Wagner für die weitere Saisonvorbereitung etwas hoffen.

FC Twente Enschede - FC Schalke 04 0:0 

Twente:  Drommel - Pleguezuelo, Bijen, Schenk, Matos (67. van der Lely), Bosch (46 Roemeratoe), Selahi (67. Agca), Vuckic (67. Boere), Espinosa (58. Zerrouki), Aitor, Zekhnini (67. Laukart)

Schalke: Nübel (46. Schubert) - Kenny (60. Plechaty), Stambouli, Nastasic (60. Ma. Langer), Oczipka - Mascarell (46. Can), Mercan (46. Ceka) - Matondo (46. Burgstaller), Harit, Raman - Kutucu (60. Serdar)

Tore: 1:0 Laukart (79.), 1:1 Firat (82.)

Schalke-Trainingslager in Mittersill beginnt am Freitag

An diesem Freitag, 26. Juli, geht es für die Schalker Mannschaft nach Österreich. Die schöne Aussicht auf die umliegenden Berge werden die Spieler aber wohl kaum genießen können. Im Trainingslager in Mittersill wird Trainer David Wagner die Schrauben voraussichtlich weiter anziehen. Die Königsblauen bestreiten zudem noch drei weitere Testspiele in Österreich - am 2. August sogar gleich zwei an einem Tag.

Ein Schalke-Sponsor gibt nun eine pikante Prognose ab - und geht davon aus, dass David Wagner als erster Trainer der neuen Bundesliga-Saison seinen Stuhl räumen muss

Das Testspiel am vergangenen Freitag, 19. Juli, hatte Schalke 04 mit 1:2 gegen den englischen Premier-League-Aufsteiger Norwich City verloren.

Hier gibt es einen Überblick auf alle Testspiele und Trainingslager von Schalke vor dem Saisonbeginn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen

Kommentare