+
Voller Einsatz, der letztlich jedoch vergeblich ist: Senegals Salif Sane (r.) kämpft mit Algeriens Baghdad Bounedjah im Finale des Afrika-Cups um den Ball.

Senegal verliert mit 0:1 gegen Algerien

Drama um Salif Sané: Schalke-Verteidiger ist die tragische Figur im Finale des Afrika-Cups

  • schließen

Drama beim Afrika-Cup: Salif Sané verpasst mit dem Senegal knapp den ersten Titel. Der Schalke-Verteidiger wird gegen Algerien sogar zur tragischen Figur auf Seiten der "Löwen von Teranga".

Kairo / Gelsenkirchen - Was für ein Drama um Salif Sané! Der Schalke-Verteidiger stand beim Finale des Afrika-Cups 2019 für den Senegal sogar in der Startelf. Und dann das: Ausgerechnet der 28-Jährige ist entscheidend daran beteiligt, dass Gegner Algerien das einzige Tor erzielen kann.

In der ägyptischen Hauptstadt Kairo geht am Freitagabend alles ganz schnell: Schon in der 2. Minute fällt das Siegtor für die Nordafrikaner. Baghdad Bounedjah zieht einfach mal von der Strafraumgrenze ab. Salif Sané geht dazwischen, doch der Abpraller von seinem Fuß geht in hohem Bogen ins senegalesische Tor - 0:1.

Handelfmeter für den Senegal wird nicht gegeben

Und das Glück ist dem Schalker und seiner Mannschaft auch im weiteren Spielverlauf nicht hold. Wie sehr sich die "Löwen von Teranga" auch bemühen, dem Rückstand laufen sie bis zum Abpfiff hinterher. Viele große Chancen bleiben ungenutzt. Auch ein vermeintlicher Hand-Elfmeter bleibt dem Senegal nach Video-Entscheidung durch den Schiedsrichter Alioum Alioum in der 60. Minute versagt. Somit muss der Senegal auch weiterhin auf den ersten Afrika-Titel warten. 

Pikantes Detail am Rande: Der Referee aus Kamerun wurde erst wenige Stunden vor Spielbeginn eingesetzt. Eigentlich hätte Victor Gomes aus Südafrika das Finale leiten sollen. Die Hintergründe der Entscheidung bleiben unklar, von der Afrika-Konföderation CAF gibt es zu dem Umstand bisher keine Stellungnahme.

Im Halbfinale hatte Senegal Tunesien mit 1:0 nach Verlängerung besiegt. Sané war dort in der 81. Minute eingewechselt worden. Die Nordafrikaner unterlagen im Spiel um Platz 3 dem Team von Nigeria mit dem deutschen Trainer Gernot Rohr ebenfalls mit 0:1 Toren.

Salif Sané verpasst Schalke-Trainingslager in Österreich

Für die Verantwortlichen bei Schalke 04 bedeutet das Ende des Afrika-Cups nun aber nicht, dass sie Abwehrmann Salif Sané schon in dieser Woche wieder beim Training begrüßen dürfen. Im Gegenteil: Sané hat nach dem Wettbewerb Anspruch auf 17 Tage Urlaub und wird damit auch das Trainingslager im österreichischen Mittersill vom 26. Juli bis 3. August verpassen.

Am morgigen Dienstag, 23. Juli, um 19 Uhr steht für Sanés Schalke-Kollegen aber zunächst das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung an. Beim niederländischen Erstligisten Twente Enschede möchte sich die Elf von Trainer David Wagner für den schwachen Auftritt beim 1:2 in Lotte gegen Premier-League-Auftsteiger Norwich City revanchieren.

Hier gibt es einen Überblick über alle Testspiele und Trainingslager von Schalke 04.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare