Schalke 04

Tedesco bekommt Rückhalt von Tönnies

Gelsenkirchen - Dafür, dass sein Job in Gefahr ist, machte Domenico Tedesco am Donnerstag einen extrem lockeren Eindruck. Doch es brodelt auf Schalke.

Darüber konnte auch der eine oder andere Scherz des Schalker Trainers mit den Journalisten nicht hinwegtäuschen. Schalke muss am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf unbedingt gewinnen, ansonsten muss Tedesco um seinen Job fürchten.

Noch genießt der 33-Jährige den Rückhalt von Schalke-Boss Clemens Tönnies. „Wir haben telefoniert und er hat mir sein Vertrauen ausgesprochen. Aber das braucht er nicht. Ich sehe meine Zukunft hier auf Schalke. In der Krise zeigt sich der Charakter und das möchte ich zeigen“, so Tedesco.

Gleichzeitig verriet er, dass Tönnies ihm auch den einen oder anderen Ratschlag mit auf den Weg gegeben hat. Tedesco: „Clemens meint es sehr, sehr gut mit mir und schafft es, mich immer wieder nach vorne zu richten“. Aber auch die Geduld des Schalker Aufsichtsrats-Vorsitzenden dürfte endlich sein, wenn die Königsblauen wieder so einen enttäuschenden Auftritt hinlegen wie in Mainz.

„Das war schwer zu verkraften“, gab Tedesco zu. Weil der selbst ernannte „Malocherklub“ nicht nur diese Tugend in Mainz komplett vermissen ließ. „Über die Situation kann es keine zwei Meinungen geben. Aber allerspätestens nach dem Mainz-Spiel muss jedem klar sein, in welcher Situation wir sind: Wir sind unten drin, wir brauchen Punkte, wir brauchen unsere Grundtugenden“, so Tedesco.

Gespräch mit Schneider

Damit es nicht zu einer Mainz-Wiederholung kommt, hat Tedesco in dieser Woche alle Register gezogen. Es gab eine Mannschaftssitzung über 75 Minuten, viele Einzelgespräche mit den Spielern und intensives Training. „Wir müssen diejenigen aussuchen, die für diese spezielle Situation passend sind. Es gibt Spieler, die aufblühen, wenn wir eine Serie haben, aber mit Pfiffen nicht so gut zurechtkommen.

Das brauchen wir jetzt nicht. Wir brauchen Männer, die Gas geben“, sagte der Schalker Trainer. Außerdem führte Tedesco erste Gespräche mit dem neuen Sportvorstand Jochen Schneider, der am Dienstag vorgestellt und dann die ersten Schwerpunkte seiner Arbeit erläutern wird.

Vielleicht hat Schneider dann auch schon den neuen Sportdirektor an seiner Seite, der bisher noch nicht gefunden ist. Die Liste der Namen, die täglich gehandelt werden, wird dabei immer länger und reicht vom früheren Schalker Teammanager Erik Stoffelshaus bis hin zu Alexander Rosen (1899 Hoffenheim) oder Schalkes früherem Spieler Thomas Linke, der aktuell als Berater in Ingolstadt wirkt.

Bastian Oczipka ist verletzt

Doch zunächst einmal steht das Heimspiel gegen Düsseldorf im Vordergrund. „Ich will den Gegner nicht stark reden. Wir haben sie bereits zweimal in dieser Saison geschlagen und müssen alles dafür tun, um auch das dritte Spiel erfolgreich zu gestalten“, forderte Domenico Tedesco.

Ein großes Fragezeichen steht bei den Gastgebern hinter dem Einsatz von Bastian Oczipka. Der 30 Jahre alte Linksverteidiger hat eine Entzündung im Zeh. „Es ist eine bakterielle Infektion, die sich auch Richtung Leiste bewegt“, erläuterte Tedesco. Also in den Bereich, in dem der Ex-Frankfurter im Sommer operiert worden war. Auch Weston McKennie wird wohl nicht spielen können, weil seine muskulären Probleme im Oberschenkel noch nicht behoben sind. Doch auch wenn der US-Boy ausfallen sollte: Tedesco will nicht jammern und lässt keine Alibis mehr gelten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare