+
Norwichs Moritz Leitner im Duell mit Schalkes Omar Mascarell.

1:2 im Testspiel gegen Norwich

Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen

  • schließen

Nach dem Trainingslager wirkt Schalke gegen Norwich City müde. Gegen den Premier-League-Aufsteiger gibt es folgerichtig die erste Testspiel-Pleite. Dabei im Mittelpunkt: ein Spieler, der gar nicht auf dem Feld stand.

Lotte/Gelsenkirchen - Er dürfte sich mächtig über diese Entscheidung seines neuen Trainers Daniel Farke geärgert haben: Torwart Ralf Fährmann musste beim Testspiel von Norwich City im münsterländischen Lotte auf der Tribüne Platz nehmen. Ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Verein Schalke 04!

Diese Entscheidung kam überraschend, schließlich hatten sich viele Schalke-Fans auf eine Art inoffzielles Abschiedssspiel für Kultspieler "Ralle" gefreut. 

Nicht im Norwich-Kader: Fährmann auf der Tribüne

Aber Farke ließ unter seinen insgesamt vier Torhütern rotieren, stellte den Niederländer Timothy Krul in den Kasten. Fährmann, der noch am Sonntag in Gütersloh gegen den Zweitligisten Arminina Bielefeld (2:2) aufgelaufen war, stand noch nicht einmal im Norwich-Kader.

Dennoch kein Grund für Fährmann, Trübsal zu blasen: Vor dem Anpfiff begrüßte er seine ehemaligen Schalke-Kollegen herzlich. Dieses Foto vom Wiedersehen postete Schalke 04 auf seinem Twitter-Kanal. 

Auf der Gegenseite sah Schalke-Ersatzkeeper Markus Schubert, der erneut anstelle der Nummer Eins Alexander Nübel im S04-Tor stand, in der 13. Minute nicht gut aus. Teemu Pukki, ein anderer früherer Schalker Publikumsliebling, stand nach einem Abwehrfehler völlig frei vor ihm und "tunnelte" den Schalke-Keeper zur frühen Norwich-Führung. 

Ex-Schalker Pukki gefährlichster Mann auf dem Feld

Der Finne war auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit der gefährlichste Akteur auf dem Feld und hatte in der 35. Minute sogar das 0:2 auf dem Fuß. Der Ball verfehlte den Schalker Kasten aber knapp. Den Schalke-Akteuren merkte man die drei harten Tage im Trainingslager in Herzlake deutlich an, die Spritzigkeit fehlte sowohl hinten als auch vorne. So konnte man schon froh sein, zur Pause nur knapp zurückzuliegen.

Nach dem Seitenwechsel dann aber der schnelle Ausgleich: Diesmal fuhr Schalke einen erfolgreichen Konter, eingeleitet durch Harit. Dessen Pass erreichte den freistehenden Kutucu, der mit seinem Schuss noch an Norwich-Torwart Krul scheiterte. Den Abpraller bekam aber Rabbi Matondo genau vor die Füße, und er schob ein zum 1:1 in der 48. Minute.

Schalkes (v.l.n.r.) Bastian Oczipka, Amine Harit, Sebastian Rudy, Rabbi Matondo und Ahmed Kutucu jubeln gemeinsam nach dem Tor zum zwischenzeitlichen 1:1.

Schalkes Stambouli fälscht den Ball ins eigene Tor ab 

Besser wurde das Schalker Spiel danach aber auch nicht. Im Gegenteil: In der 59. Minute wurde es sogar richtig peinlich. S04 gab den Ball an der rechten Seitenlinie geradezu fahrlässig ab. Der anschließende Schuss von Norwichs Moritz Leitner wurde von Benjamin Stambouli direkt ins eigene Tor abgelenkt. 

Eine Großchance zum erneuten Ausgleich durch einen Freistoß von Mercan hatte Schalke zwar noch, der Schuss ging aber knapp links am Tor vorbei (70.).

Letztlich ging der Sieg von Norwich aber auch in Ordnung, die Engländer hatten über die gesamten 90 Minuten mehr vom Spiel - und auch die besseren Chancen gegen eine müde Schalker Mannschaft, der das dreitägige Trainingslager in Herzlake noch in den Knochen steckte.

FC Schalke 04 - Norwich City 1:2 (0:1) 

FC Schalke 04: Schubert - Kenny (46. Plechaty), Stambouli, Nastasic, Oczipka - Mercan, Mascarell (46. Rudy) - Skrzybski, Harit, Raman (46. Matondo) - Burgstaller (46. Kutucu) 

Norwich City: Krul - Aarons, Hanley, Godfrey, Lewis, Trybull, Leitner, Roberts, Stiepermann, Cantwell, Pukki 

Tore: 0:1 Pukki (13.), 1:1 Kutucu (48.), 1:2 Leitner (59.)

Am vergangenen Sonntag gab es für Schalke ein 2:2-Unentschieden in Wattenscheid. Mit dem Testspiel vor großer Kulisse im Lohrheidestadion wollten die Königsblauen dem wirtschaftlich angeschlagenen Nachbarklub aus der Regionalliga helfen. 

Hier gibt es eine Übersicht über alle Testspiele und Trainingslager von Schalke 04 vor dem Saisonbeginn. 

Mit Bernard Tekpetey hat ein weiterer Schalker den S04 vor der Saison verlassen. Nun stellt sich heraus, dass der Deal vielleicht gar keine Rückkaufoption für den S04 beinhaltet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare