+
Schalkes Weston McKennie sieht seine Zukunft außerhalb von Deutschland.

Seit 2016 beim FC Schalke 04

Schalkes Weston McKennie: Zukunft liegt nicht in der Bundesliga

Weston McKennie kam 2016 aus Texas nach Deutschland. Mittlerweile gehört er zu den Leistungsträgern beim FC Schalke 04. Seine Zukunft sieht er dennoch woanders.

Hamm - Weston McKennie lebt den amerikanischen Traum. Aus einem kleinen Vorort von Texas lernte der Profi des FC Schalke 04 mit Football-Schuhen und im Poloshirt das Fußballspielen. Sein Talent stach gleich heraus. So sehr, dass Königsblau 2016 bei McKennie anklopfte und ihn aus der Texas Academy nach Gelsenkirchen holte.

Mittlerweile gehört McKennie neben Suat Serdar unter S04-Coach David Wagner zu den absoluten Leistungsträgern im Mittelfeld. Seine Zukunft sieht McKennie dennoch außerhalb Deutschlands, wie wa.de* berichtet.

Zuvor jedoch hat der US-Amerikaner einiges vor mit Königsblau. Am 16. Mai steht das Revierderby gegen Borussia Dortmund zum Bundesliga-Neustart* an. Ein Sieg zum Auftakt würde die europäischen Ambitionen von S04 unterstreichen.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare