+
Google - die allwissende Suchmaschine im Internet? Nicht ganz, denn der Eintrag zum FC Schalke 04 ist seit genau einer Woche definitiv falsch: Domenico Tedesco ist eben nicht mehr Trainer bei Königsblau.

Suchmaschine nicht auf neuestem Stand

Bei Google ist Tedesco weiter Schalke-Trainer

  • schließen

Gelsenkirchen - "Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier", heißt es in einem bekannten Lied der Kölner Kultmusiker Wolfgang Niedecken und Tommy Engel. Bei Google nimmt diesen Satz offenbar sehr ernst. Denn bei einer Suche nach "Schalke" wird in der weltgrößten Internet-Suchmaschine nach wie vor Domenico Tedesco als S04-Trainer angezeigt.

Der Ex-Coach war jedoch vor genau einer Woche vom Vorstand um Clemens Tönnies aus dem Amt befördert und durch das "Eurofighter-Dreigestirn" Huub Stevens (Interimstrainer), Mike Büskens (Assistent) und Gerald Asamoah (Teammanager) ersetzt worden.

Ob der entsprechende Schalke-Eintrag auch bei noch auf dem alten Stand vor der Trainer-Entlassung ist, konnten wir an diesem Donnerstag leider nicht herausfinden. Denn die Online-Enzyklopädie ist am 21. März für 24 Stunden nicht erreichbar - man sieht nur einen schwarzen Bildschirm, mit einer Erklärung, dass Wikipedia mit seinem Ausstand gegen die geplante Neufassung des Urheberrechtsgesetzes in der Europäischen Union protestiert.

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"

Kommentare