+
Fußball Testspiel: FC Schalke 04 - Athletic Bilbao am 14.08.2016 in der Veltins- Arena, Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen). Schalkes Johannes Geis jubelt nach dem Tor zum 3:1. Foto: Marcel Kusch/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ |

Aus dem Trainingslager

Schalke würde Mittelfeldspieler Geis gerne verkaufen

  • schließen

Mittersill - Normalerweise ist Schalke-Trainer Domenico Tedesco ein freundlicher, meist gut gelaunter Zeitgenosse. Doch als er am Mittwochmittag nach einer zweistündigen, sehr harten Trainingseinheit den Platz verließ und in die Kabine stapfte, war ihm die schlechte Laune anzusehen.

Und das lag nicht etwa an den Jungs auf dem Platz: Die hatten bei brutaler Hitze bis zuletzt durchgehalten. Nein, vielmehr lag es an den Spielern, die am Mittwoch nicht auf dem Platz standen.

Für Suat Serdar und Armine Harit ist das Trainingslager nämlich beendet. Serdar zog sich eine Bänderdehnung im rechten Knie zu. Er bleibt zwar bei der Mannschaft in Österreich, wird aber in dieser Woche nur individuell trainieren. In der kommenden Woche soll der Neuzugang wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Ähnliches gilt für Armine Harit, der an einem Faserriss im rechten Oberschenkel laboriert, auch er soll erst nach der Rückkehr nach Gelsenkirchen wieder voll einsatzfähig sein. Nabil Bentaleb hatte nach dem Training am Dienstag über Kniebeschwerden geklagt und einen Orthopäden in Mittersill aufgesucht. Später am Tag gab es allerdings Entwarnung: Am Donnerstag soll der Algerier wieder am dem Platz stehen.

Individuelles Training

Drei weitere Schalker fehlten ebenfalls beim Mittwochstraining und trainierten individuell: Nachwuchsspieler Niklas Wiemann sowie Cedric Teuchert und Johannes Geis. „Belastungssteuerung“ lautete der Grund für alle drei – zumindest Teuchert, der immer noch an den Folgen einer Gehirnerschütterung laboriert, rechnete aber damit, am Donnerstag wieder mitmischen zu können.

Und Geis? Nach dem Abgang von Benedikt Höwedes steht der 24-Jährige an Nummer eins der Liste der Spieler, die Manager Christian Heidel gerne verkaufen würde. In der vergangenen Saison war der defensive Mittelfeldspieler an den spanischen Verein FC Sevilla verliehen worden, zu Beginn der Saisonvorbereitung kehrte er aber wieder zurück. Auf Schalke hat Geis noch einen Vertrag bis 2019.

Erwartungen nicht erfüllt

Dabei hatte die Karriere von Geis auf Schalke vielversprechend begonnen. Als er 2015 für zehn Millionen Euro von Mainz nach Schalke wechselte – über die Ablöse freute sich der damalige Mainzer Manager Christian Heidel – galt er als einer der kommenden Säulen im Schalker Mittelfeld. Geis‘ Spielübersicht, die Fähigkeit, punktgenaue Pässe zu schlagen und seine gefährlichen Freistöße hatten damals die halbe Bundesliga auf ihn aufmerksam gemacht.

Doch auf Schalke konnte er die in ihn gesetzten Erwartungen nie ganz erfüllen. Ein Knackpunkt war sicherlich die Rote Karte nach einem brutalen Foul am Gladbacher André Hahn, das ihm eine Fünf-Spiele-Sperre einbrachte. In seiner zweiten Saison unter Markus Weinzierl kam Geis nur noch sporadisch zum Einsatz, als Tedesco vor einem Jahr den Dienst antrat, spielte Geis in dessen Planungen keine Rolle mehr.

"Etwas hinten dran"

Daran hat sich offenbar nichts geändert. „Im Moment ist Johannes Geis etwas hinten dran“, bestätigte Manager Christian Heidel. Das habe Tedesco dem Spieler auch so gesagt. Zwar werde bei Schalke „kein Spieler vom Hof gejagt“, so Heidel. Geis wisse um seine Lage – „da muss man sehen, welche Schlüsse daraus gezogen werden“, so Heidel. Derzeit sei aber noch kein Interessent für ihn in Sicht.

Dass sich an Geis‘ Situation durch das Verletzungspech von Suat Serdar – ebenfalls ein „Sechser“ – etwas ändert, ist unwahrscheinlich. Und so gilt für ihn das, was auch schon in den vergangenen Wochen für Benedikt Höwedes galt: Er ist nur dabei, statt mittendrin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare