Transfer

Abschied perfekt: Naldo wechselt von Schalke nach Monaco

Gelsenkirchen - Abwehrspieler Naldo wechselt vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 zur AS Monaco in die französische Ligue 1. Das teilte der Club aus Gelsenkirchen am Donnerstag mit.

Der 36 Jahre alte Verteidiger erhalte bei den Monegassen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Über die Modalitäten des Transfers sei Stillschweigen vereinbart worden. Laut Medienberichten soll die Ablösesumme bei einer Million Euro liegen.

"Die Zustimmung zu diesem Transfer ist uns nicht leichtgefallen, denn Naldo hatte mit seinen Leistungen großen Anteil an den Erfolgen des FC Schalke 04, insbesondere an denen in der vergangenen Saison", wurde Schalkes Sportvorstand Christian Heidel in der Mitteilung zitiert.

Naldo ist gebürtiger Brasilianer mit deutschem Pass

Der gebürtige Brasilianer mit deutschem Pass war 2016 vom Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg zu den Schalkern gekommen. Bei den Königsblauen besaß Naldo noch einen Kontrakt bis zum Sommer 2020. Zuletzt spielte er bei Schalkes Trainer Domenico Tedesco keine bedeutende Rolle mehr.

"Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber ich bin so ehrgeizig und fühle mich noch so fit, um noch einmal eine neue große Herausforderung in einer großen Liga anzunehmen". sagte Naldo. Er soll mit seiner Erfahrung helfen, die Monegassen und ihren Trainer Thierry Henry vor dem Abstieg zu bewahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare