+
Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic im Trikot von den LA Galaxy.

Kein Baseball auf Schalke

Witziger Tweet von Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic verzückt die Schalke-Fans

  • Erwin Kitscha
    vonErwin Kitscha
    schließen

Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hat dem US-Club Los Angeles Galaxy kürzlich den Rücken gekehrt. Der Stürmer sucht einen neuen Verein. Könnte der vielleicht FC Schalke 04 heißen?

Die Stürmer des FC Schalke sind in dieser Saison keine Tor-Garanten. Verstärkung könnten die Schalker also gut gebrauchen. 

Der schwedische Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic hatte sich am Mittwoch mit einem  frechen Tweet von Los Angeles Galaxy verabschiedet. „Jetzt geht wieder Baseball gucken“, schrieb er mit einem Schuss Sarkasmus. Ibrahimovic ist also wieder auf dem Markt.

Abschied aus den USA

Darauf reagierte der FC Schalke mit einem Tweet auf dem englischsprachigen Schalke-Kanal. Das Social-Media-Team ließ Ibrahimovic launig wissen, dass Schalke 04 vielleicht eine neue Wirkungsstätte für den 38-jährigen Fußball-Exzentriker sein könnte. „Keine Sorge Zlatan, in Gelsenkirchen gibt es kein Baseball.“

Ein Weltstar auf Schalke? Das gab es schon mal, als der spanische Superstar Raúl von 2010 bis 2012 für Schalke 04 kickte. 

Die Verpflichtung von Ibrahimovic dürfte indessen ein Traum bleiben. Allein die Gehaltsvorstellungen des Schweden dürfte beim Schalke-Management Schnappatmung verursachen.     

Schalke-Jungstar Jonjoe Kenny fühlt sich wohl in Gelsenkirchen. 

Ein Abschiedsvideo für FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß sorgt für Aufsehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schalke: Suspendierter Nabil Bentaleb erhebt Vorwürfe und erwägt rechtliche Schritte
Schalke: Suspendierter Nabil Bentaleb erhebt Vorwürfe und erwägt rechtliche Schritte
Schalke: Suspendierter Nabil Bentaleb erhebt Vorwürfe und erwägt rechtliche Schritte
Neue Spruchbänder der Schalke-Ultras: Krasse Botschaft an Vorstand und Mannschaft
Neue Spruchbänder der Schalke-Ultras: Krasse Botschaft an Vorstand und Mannschaft
Neue Spruchbänder der Schalke-Ultras: Krasse Botschaft an Vorstand und Mannschaft
Rassismus-Eklat auf Schalke - jetzt meldet sich Jordan Torunarigha zu Wort
Rassismus-Eklat auf Schalke - jetzt meldet sich Jordan Torunarigha zu Wort
Rassismus-Eklat auf Schalke - jetzt meldet sich Jordan Torunarigha zu Wort

Kommentare