Vorbereitung

Schalke startet ins Trainingslager

  • schließen

MITTERSILL - Niemand würde auf die Idee kommen, zu behaupten, dass Domenico Tedesco ein Trainer ist, der die Dinge auf die leichte Schulter nimmt. Nach der Testspielniederlage vom Sonntag gegen Erzgebirge Aue (0:1) hatte sich Tedesco recht angefressen gezeigt – am Montag morgen bat er seine Profis erst einmal zur ausgiebigen Videoanalyse und zeigte ihnen ihre Fehler auf.

Erst nach 23 Uhr am Sonntagabend war der Schalker Tross im Mannschaftshotel im österreichischen Mittersill eingetroffen. Bis zum 6. August bereitet sich die Mannschaft hier auf die neue Bundesligasaison vor. Am Montagmorgen stand zunächst eine Fahrradtour auf dem Programm – die eigentlich für 11 Uhr angesetzte Einheit musste aber warten, weil es offensichtlich in der Videoanalyse jede Menge Gesprächsbedarf gab. Mit einstündiger Verspätung trafen die Spieler am Trainingsplatz ein, bestiegen ihre Mountainbikes und machten sich auf den Weg.

27 Spieler hat Domenico Tedesco mit nach Österreich genommen – nicht mit dabei ist bekanntlich Benedikt Höwedes. Seinen Wechsel zu Lokomotive Moskau hat der Verein noch nicht offiziell bestätigt, Manager Christian Heidel erklärte allerdings, dass der Transfer unmittelbar bevorstehe. Heidel bestätigte, dass sich der Ex-Kapitän und Weltmeister auf dem Weg zum Medizincheck bei seinem neuen Club befinde. Dieser solle entweder noch am Montag oder spätestens Dienstag stattfinden. Anschließend müssten Lokomotive, Höwedes und Schalke noch letzte Details schriftlich fixieren – wenn das getan sei, werde der Wechsel vermeldet, so Heide.

"Hat ein bisschen genervt"

Der Manager gab zu, dass er froh sei, dass das Thema damit vom Tisch sei: „Alle haben nur noch Fragen zu Höwedes gestellt – das gehört natürlich dazu, hat aber ein bisschen genervt.“ Er wolle seine Äußerung aber keineswegs so verstanden wissen, als wäre er froh, dass Benedikt Höwedes den Verein verlässt. „Wir haben viele Gespräche miteinander geführt“, bilanzierte Heidel. „Jetzt haben wir die Situation zur Zufriedenheit aller geklärt.“ Schalke kassiert eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro und spart darüber hinaus noch Geld – mit mutmaßlich vier Millionen Euro Gehalt im Jahr hatte Höwedes zu den Großverdienern im Verein gehört.

Eventuell wird das Geld nach der Verletzung von Bastian Oczipka in einen Linksverteidiger investiert. „Da gibt es noch keine Entscheidung, es ist aber kein Geheimnis, dass wir da die Augen offen halten“, so Heidel.

Auch interne Lösung möglich

Oczipka droht mit einer Schambeinverletzung für längere Zeit auszufallen. Mit Abdul Rahma Baba hat Schalke zwar noch einen Spieler, der auf dieser Position spielen kann, aber bislang es ist dem 24-Jährigen nicht gelungen, seinen Trainer nachhaltig zu beeindrucken – auch beim Testspiel in Aue zeigte Baba eine mäßige Leistung. „Es müsste aber ein Spieler sein, der uns sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League weiter bringt“, so Heidel, der auch eine „interne“ Lösung nicht ausschließen wollte: Auch beispielsweise Thilo Kehrer oder Daniel Caligiuri könnten dort eingesetzt werden, so Heidel.

Am Montagabend absolvierten die Profis noch einen Termin, der zum Standard im Trainingslager gehört: Mehr als 1000 Fans waren zur „Blau-Weißen Nacht“ gekommen, bei der sie einmal auf Tuchfühlung mit den Spielern gehen und sich natürlich jede Menge Autogramme abholen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Wenig Leerstände in Datteln: Aber wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus?
Wenig Leerstände in Datteln: Aber wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus?
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen

Kommentare