+
Laura Curran hätte das wohl vor ihrer Rede nicht gedacht.

Das war so wohl nicht gemeint

Corona: Frau erklärt strenge Tennis-Regeln - Plötzlich gibt es Lacher und die Rednerin wird rot

Auch Tennis versucht sich von der Corona-Krise so schnell wie möglich zu erholen. Doch es gibt strenge Hygiene-Regeln, die bei manch einem doppeldeutig auch für Lacher sorgen.

  • Der Re-Start im Sport* geht auch mit strengen Hygiene-Regeln einher.
  • Als Laura Curran den Bürgern die Tennis-Regeln näherbringen will, unterläuft ihr ein Fauxpas. 
  • Der Clip aus New York, USA, erheitert viele Menschen. 

Nassau County - Ungefähr 24 Auto-Minuten entfernt vom Austragungsort der US-Open in New York liegt das Büro von Laura Curran, die aktuell dort der Gemeinde vorsteht. Nicht unweit vom Corona-Hotspot New Yorks versucht auch Curran und das Nassau County wieder einigermaßen zur Normalität zurückzuführen. 

Corona/Tennis: Regeln ebenso schwer, wie sie den Menschen näherzubringen

Vielleicht, weil der Austragungsort der US-Open* nicht weit entfernt ist, versuchen auch die Hobby-Spieler* und künftigen Roger Federers* wieder ihren Lieblings-Sport auszuüben. Doch weil Corona weiterhin ein großes Thema ist, müssen auch beim kontaktlosen Einzelsport Tennis gewisse Regeln eingehalten werden. Curran teilte den Einwohnern nun mit, auf was diese achten müssen, damit es wieder heißen kann: „Game, Set and Match“. 

Nun kursiert ein Video auf der Plattform Youtube, das Curran bei der Verkündung der Tennis-Regeln zeigt. Sie erklärt, dass Personen aus verschiedenen Haushalten ihre eigenen „Bälle“ mitbringen müssen, sodass niemand „die Tennisbälle der anderen anfasst“. Doch dann wird es schon brenzlig, denn die Politikerin vergisst das Wort „Tennis“ und sagte Wort wörtlich: „Du kannst die Bälle kicken, aber man darf sich nicht mit den Händen anfassen“. Da „Balls“ im Englischen ein Synonym für die männlichen Objekte zwischen den Oberschenkeln ist, wurde so das Publikum laut. 

Corona/Tennis: Video von Rede sorgt für Lacher - nicht nur beim Publikum

Curran sorgte für einige Lacher. Als sie irritiert innehält, merkt sie, was sie gerade gesagt hat und meint: „Oh, ich werde rot“. Den beiden Männern, die Curran flankieren, ist ein Lachen selbst unter dem Mund-Nasen-Schutz anzumerken. Auch die Frau muss grinsen und betonte nach ihrem Fauxpas vor allem das Wort „Tennis“ ausdrücklich. Natürlich nur verständlich, dass Curran vor nachfolgendem Satz nochmal kurz lachen musste, denn sie sagte zusätzlich: „Um Verwirrungen zu vermeiden, wessen Bälle von wem sind, kann man diese mit einem Marker kennzeichnen“. Kurz danach fängt sich die 52-Jährige wieder. Doch der kurze Moment schaffte es, viele User zu amüsieren. 

ank
*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
„Lernpark“ im Rahmen der Ruhrfestspiele: Präsentationen finden auf anderen Wegen statt
„Lernpark“ im Rahmen der Ruhrfestspiele: Präsentationen finden auf anderen Wegen statt

Kommentare