Bochum verpflichtet Sebastian Maier

Hannoveraner unterschreibt beim VfL bis 2021

BOCHUM - Der VfL Bochum bekommt Zuwachs aus der Bundesliga: Sebastian Maier wechselt mit sofortiger Wirkung ablösefrei von Hannover 96 ins Ruhrgebiet. Der 24-jährige Mittelfeldspieler unterschreibt einen Vertrag bis 2021.

Der gebürtige Landshuter wurde beim TSV 1860 München ausgebildet und hat seinen Weg von den "Löwen" über den FC St. Pauli in die Bundesliga gemacht. Dort kam er zehnmal zum Einsatz. Dem gegenüber stehen 111 Spiele in der 2. Bundesliga, in denen ihm elf Treffer sowie 13 Vorlagen gelangen.

"Kann den gewissen Unterschied ausmachen"

"Sebastian Maier ist ein Spieler, der den gewissen Unterschied ausmachen kann. Er verfügt bereits über sehr viel Erfahrung und hat einen unglaublich harten und präzisen Schuss. Er wird unser Mittelfeld durch seine Stärken bereichern", Sportvorstand Sebastian Schindzielorz.

Sebastian Maier, ehemaliger U19-Nationalspieler (drei Einsätze), ist mit Hannover 96 vergangenes Jahr in die Bundesliga aufgestiegen. Neun Jahre, von 2004 bis 2013, spielte er für den TSV 1860 München. Danach ging es für drei Jahre zum FC St. Pauli, ehe er sich 2016 Hannover 96 anschloss.

"Tolle Stimmung immer sehr genossen"

"Ich kenne den VfL, sein Stadion und seine Fans schon von meinen Gastspielen hier und habe die tolle Stimmung immer sehr genossen. Hoffentlich kann ich dazu beitragen, dass wir auch in der kommenden Zeit so eine Stimmung weiter entfachen können", sagte Meier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare