Krise beim VfL Bochum

Kommentar: Es muss dringend ein Impuls gesetzt werden

Bochum - Noch steht Fußball-Zweitligist VfL Bochum nicht auf einem Abstiegsplatz. Angesichts der anhaltend harm- und hilflosen Leistungen ist es für viele Fans des Tabellen-14. aber nur eine Frage der Zeit, wann ihr Klub dort angelangt sein wird.

In Dresden gab es die vierte Pleite in Serie, erneut schoss das Team kein Tor, erneut folgten Durchhalteparolen und Floskeln.

Trainer sorgt für Verunsicherung

So positiv die Außendarstellung von Jens Rasiejewski auch ist, als Trainer sorgt er im Team eher für Verunsicherung als für Stabilität. Erneut wirbelte er die Startelf durcheinander. Diesmal gleich auf fünf Positionen. Auf dem Rasen ist seine Handschrift nicht zu erkennen.

Sportvorstand Christian Hochstätter übernahm nach der Dresden-Schlappe die Verantwortung für den Kader. Dass er bei den Winter-Transfers auf erfahrene Verstärkungen verzichtete, bestärkt die Vermutung, dass sich der Manager der Situation auch nach den Januar-Heimpleiten gegen den MSV Duisburg und Arminia Bielefeld nicht bewusst gewesen ist.

Nur noch wenige Optionen

Bislang hat sich der Aufsichtsrat hinter die Sportliche Leitung gestellt. Skeptiker sähen einen neuerlichen Trainerwechsel als Aktionismus, eine Entlassung des bei den Fans unbeliebten Managers als Bauernopfer an. Doch viele Optionen, um einen dringend benötigten Impuls zu setzen, verbleiben nicht mehr. Fakt ist: Die Lage für den VfL wird immer bedrohlicher. Die Mannschaft wirkt überfordert, das so dringend benötigte Lebenszeichen zu schicken.

Am Freitag kommt mit Darmstadt 98 der Drittletzte, der nur noch einen Zähler weniger als der VfL hat. Selbst ein Remis im Ruhrstadion wäre zu wenig, doch der Glaube an den Befreiungsschlag sinkt mit jeder Niederlage. Die Abstiegsangst in Bochum ist greifbar. Und mit ihr die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Klub von einem Sturz in die 3. Liga nicht mehr erholen würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Mondfinsternis im Juli 2019: Zwei Drittel des Mondes lagen im Schatten
Mondfinsternis im Juli 2019: Zwei Drittel des Mondes lagen im Schatten

Kommentare