Mann tankt
+
Nach ausgesprochen niedrigen Spritpreisen wird Tanken 2021 teurer. Mit einigen Tipps sparen sie trotzdem Geld und Sprit. (Symbolbild)

Darauf sollten Sie achten

Sprit zu teuer? Mit diesen Auto-Tipps können Sie Benzin sparen

Aufgrund der CO2-Abgabe wird der Sprit für das Auto teurer. Doch mit einigen Tipps lässt sich trotzdem der Verbrauch minimieren und ein paar Euro sparen.

  • Mit der CO2-Abgabe wird der Sprit im Jahr 2021 teurer.
  • Mit einigen Tipps lässt sich ein wenig Benzin und damit Geld sparen.
  • Der Auto Club Europa (ACE) verrät, worauf es ankommt.

Kassel - Der Sprit wurde seit Jahresbeginn teurer, denn mit dem Jahr 2021 kam auch die Rückkehr zur ursprünglichen Mehrwertsteuer und die neue CO2-Abgabe. An den Preisen der Tankstellen lässt sich nichts machen, allerdings können ein paar Spartipps beim Spritverbrauch helfen.

Der Auto Club Europa (ACE) verrät, auf was man achten sollte und mit welchen Tricks man ein paar Euro sparen kann.

Tipps für‘s Auto: Neuer Luftfilter und anderes Motoröl können Sprit sparen

Der ACE rät, den Luftfilter regelmäßig zu kontrollieren und auszutauschen, falls der Filter verstopft ist. Für den Fachmann sei diese Prozedur eine Sache von wenigen Minuten, für das Auto hingegen soll sich der Austausch immens lohnen. Auch ein großer Spareffekt soll dadurch eintreten. Zudem empfiehlt der Auto Club Europa, über Leichtlauföle für den Motor nachzudenken. Je nach Betriebsbedingung wird hier ein Sparpotenzial zwischen zwei und sechs Prozent aufgerufen.

Wie allseits bekannt, verbirgt sich der Teufel oft im Detail: Denn ist die Klimaanlage erst einmal falsch eingestellt, kann das schnell teuer werden. Laut dem Auto Club Europa, kann dieser vermeintlich kleine Fehler dafür sorgen, dass bis zu zwei Liter mehr Sprit auf 100 Kilometer benötigt werden. Diese Einstellungen sollte man also ebenfalls überprüfen oder gegebenenfalls überprüfen lassen.

Video: Sprit wird 2021 wieder teurer - ADAC warnt vor Benzin-Preisen

Günstiger Sprit: Auto woanders volltanken? Achtung, der Umweg lohnt sich nicht immer

Bei Sparfüchsen besonders beliebt: Der Umweg zu einer anderen, günstigeren Tankstelle. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn wie der ACE meint, lohnt sich beispielsweise ein solcher Umweg von fünf Kilometern zu einer anderen Tankstelle erst, wenn Preisvergleiche einen Unterschied von mindestens zwei Cent pro Liter angeben.

In der Regel sei der Sprit morgens im Berufsverkehr am teuersten, ab dem Nachmittag sollen die Preise sinken. Nach Angaben des Auto Clubs Europa liegt der günstige Zeitraum für einen Trip zur Tankstelle meist zwischen 18 und 20 Uhr.

Auto Club Europa (ACE)
Gründung1965
SitzStuttgart
Mitgliederetwa 630.000

Sprit sparen dank Tempomat am Auto - Auch der Reifendruck spielt eine Rolle

Doch auch der Fahrstil beeinflusst natürlich den Spritverbrauch: Nutzt man ein Auto mit Tempomat, kann dieser auf der Autobahn entsprechend eingestellt werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, unnötiges Gewicht lieber in der Garage zu verstauen. Denn wer etwa Dachgepäckträger und Dachboxen nach Gebrauch abmontiert, spart Sprit aufgrund eines geringeren Luftwiderstands.

Zuletzt empfiehlt der Auto Club Europa, mindestens einmal im Monat den Reifendruck nach Herstellerangaben zu kontrollieren. Schon wer mit 0,5 bar weniger Druck fährt, muss mit einem Mehrverbrauch von circa fünf Prozent rechnen. (Nail Akkoyun)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großhändler Metro öffnet Pforten für alle Bürger - Es gibt jedoch einen Haken
Großhändler Metro öffnet Pforten für alle Bürger - Es gibt jedoch einen Haken
Großhändler Metro öffnet Pforten für alle Bürger - Es gibt jedoch einen Haken
Aldi Talk: Günstiger Vertrag, aber mit einem gemeinen Mega-Nachteil
Aldi Talk: Günstiger Vertrag, aber mit einem gemeinen Mega-Nachteil
Aldi Talk: Günstiger Vertrag, aber mit einem gemeinen Mega-Nachteil

Kommentare