Das ZDF-Logo prangt an einer Fassade.
+
Das ZDF stellte seine Zuschauer auf die Probe: Am Samstag meldeten Tausende Störungen beim TV-Konsum.

Bereits mehrere Beeinträchtigungen im März

Stundenlanges Standbild: Tausende ZDF-Zuschauer melden massive Störungen

Das ZDF-Programm war am Samstagnachmittag nicht für jeden TV-Freund problemlos abrufbar. Viele Fernsehnutzer meldeten massive Störungen, die vor allem das Bild betrafen.

Update vom 27. März, 17.33 Uhr: Die technischen Probleme rund um das ZDF scheinen weitgehend behoben. Auf allestoerungen.de nahm die Zahl der gemeldeten Störungen nach 16 Uhr rapide ab. Bereits eine halbe Stunde nach dem Höchstwert wurden nur noch wenige Hundert neue Meldungen registriert. Kurz nach 17 Uhr sank der Wert auf eine sehr niedrige dreistellige Zahl. Auch in den Kommentaren meldeten sich User und schrieben „Alles wieder okay“ oder „Es geht wieder“.

Massive Störungen im ZDF-Programm: Tausende TV-Zuschauer betroffen

Erstmeldung vom 27. März:

München - Gerade in Zeiten von Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie* wird der Fernseher wieder vermehrt zum gern genutzten Zeitvertreib hergenommen. Doch viele ZDF*-Zuschauer guckten am Samstagnachmittag offenbar in die Röhre. Auf dem Portal allestoerungen.de mehrten sich die Meldungen bezüglich des eingeschränkten TV-Konsums des Mainzer Senders beträchtlich.

Kurz nach 14 Uhr war demnach erstmals eine dreistellige Zahl an Meldungen von Störungen eingegangen. Bereits eine Viertelstunde später waren es mehr als 600 solcher Fälle. Einen richtig heftigen Anstieg erlebte die Fieberkurve gegen 15 Uhr. Um halb vier am Nachmittag gab es rund 1800 Störungsmeldungen, um 16 Uhr sogar mehr als 2600.

Massive Störungen im ZDF-Programm: „Seit Stunden ein Standbild vom vorhergehenden Film“

In den Kommentaren auf der Homepage schrieben User etwa: „Seit zwei Stunden nur Ton und ein Standbild vom vorhergehenden Film.“ Die Probleme schienen demnach vor allem im fränkischen Raum zu bestehen, so wurden in den Kommentarspalten Nürnberg, Aschaffenburg oder das südthüringische Suhl als betroffene Orte angegeben. Aber auch ein Leipziger Fernsehfreund ärgerte sich mit den technischen Tücken herum.

Vom TV-Sender selbst gab es zunächst keine Reaktion. Zuletzt sollen laut allestoerungen.de am 13., 20. und 25. März großflächig Beeinträchtigungen durch ZDF-Zuschauer gemeldet worden sein. Der Peak war am vorigen Samstag um kurz nach 12 Uhr mit rund 500 Problemfällen erreicht. Damit waren die anderen Tage nicht vergleichbar mit den Ausmaßen der Störungen an diesem 27. März. (mg) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Gleich mit mehreren Live-Pannen* hatte ein Sender aus der ARD-Gruppe zu kämpfen - so startete ein Programm erst mit 17 Minuten Verspätung. Erst kürzlich kam es auch zu massiven Störungen bei Facebook-Diensten, auch Internet-Provider waren betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tabs gehören nicht in die Spülmaschine – Wahres Wundermittel kann viel mehr
Tabs gehören nicht in die Spülmaschine – Wahres Wundermittel kann viel mehr
Tabs gehören nicht in die Spülmaschine – Wahres Wundermittel kann viel mehr

Kommentare