An der Stelle, von der die jungen Leute auf das Dach der Lagerhalle in Waltrop geklettert waren, haben Trauernde Grabkerzen aufgestellt.
+
An der Stelle, von der die jungen Leute auf das Dach der Lagerhalle in Waltrop geklettert waren, haben Trauernde Grabkerzen aufgestellt.

Polizei korrigiert Angaben

Nach dem tragischen Unglück: Engel und Kerzen als Zeichen der Trauer um 22-Jährigen

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen
  • Simone Hollenhorst
    Simone Hollenhorst
    schließen

Kerzen, Blumen und ein Engel liegen in der Nähe des Ortes, an dem ein 22-Jähriger gestorben ist. Der Waltroper war durch ein Dach gebrochen, auf das er mit Freunden geklettert war.

Die Polizei hat nun den Zeitpunkt des Unfalles korrigiert, nachdem in unserer Reaktion Hinweise darauf eingegangen waren, dass sich das Unglück einen Tag vorher ereignet hatte. „Der Notruf ging am Samstag kurz vor Mitternacht ein“, sagt Polizeisprecherin Annette Achenbach. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, sei es kurz nach 0 Uhr und damit Sonntag gewesen. „Dadurch ist es bei der Übermittlung durch uns leider zu dem Fehler gekommen“, erläutert sie und bittet um Entschuldigung.

Telefonisch an diese Zeitung herangetragene Behauptungen, dass das Dach, anders als am Dienstag von der Polizei bezeichnet, marode gewesen sei, weist die Sprecherin jedoch zurück: „Das Dach wurde von unserer Seite überprüft und die Ermittlungen waren eindeutig.“ Demnach sei die Traglast des Daches nicht darauf ausgelegt gewesen, dass sich mehrere Personen darauf aufhalten: „Aus polizeilicher Sicht handelt es sich ei um einen Unglücksfall.“

Halle ist nicht baufällig oder marode

Das berichteten wir am 23. Februar: Der junge Mann war am späten Sonntagabend zusammen mit zwei Freunden an der Küferstraße unterwegs. Gegen 23.30 Uhr verschaffte sich das Trio Zugang zu dem Gelände, auf dem die Lagerhalle steht. Diese wird noch genutzt. Aus einer Laune heraus sollen die jungen Männer auf das Dach der Halle geklettert sein.

Es sei wohl relativ leicht gewesen, dort hinauf zu gelangen, sagt Polizei-Sprecherin Annette Achenbach. Das Dach der Lagerhalle besteht aus Kunststoff. Wie berichtet, ist der 22-jährige Waltroper noch etwas weiter geklettert, als seine Freunde. Das Dach der Halle habe die Last des Körpergewichts dann nicht mehr tragen können und nachgegeben, ergaben die Ermittlungen der Polizei.

Baufällig oder marode sei die Halle nicht gewesen. Der Eigentümer muss laut Polizei nicht mit Konsequenzen rechnen. Die beiden anderen jungen Männer blieben unverletzt, sie wurden noch in der Unglücksnacht seelsorgerisch betreut und erhalten auch weiterhin seelsorgerische Angebote.

Das hatten wir ursprünglich berichtet: Zu einem tragischen Unglück kam es am späten Sonntagabend im Industriegebiet in Waltrop-Ost. Wie die Polizei mitteilt, ist ein 22-jähriger Waltroper dort bei einem Sturz durch das Dach einer Lagerhalle tödlich verunglückt.

Gemeinsam mit Freunden war der junge Mann gegen 23.30 Uhr auf das Dach einer Lagerhalle an der Küferstraße geklettert, berichtet Polizeisprecherin Annette Achenbach. Der 22-Jährige habe dann wohl noch ein wenig höher in Richtung Dachfirst klettern wollen. Dabei gab das Dach der Lagerhalle nach und brach ein.

Junger Mann stirbt an der Unfallstelle

Der junge Waltroper stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Herbeigerufene Rettungskräfte konnten nichts mehr für den 22-Jährigen tun, er starb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Unfall dauern weiterhin an, wie Annette Achenbach mitteilt.

Ein weiterer tödlicher Unfall mit einem Pedelec-Fahrer ereignete sich am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Eine Neuinfektion - Der Inzidenzwert in Waltrop bleibt bei 27,3
Coronavirus: Eine Neuinfektion - Der Inzidenzwert in Waltrop bleibt bei 27,3
Coronavirus: Eine Neuinfektion - Der Inzidenzwert in Waltrop bleibt bei 27,3
Nachfolge noch offen: Bürgermeister Marcel Mittelbach bleibt bis September im Amt
Nachfolge noch offen: Bürgermeister Marcel Mittelbach bleibt bis September im Amt
Nachfolge noch offen: Bürgermeister Marcel Mittelbach bleibt bis September im Amt
Montag geht es der Wolle auf dem Kopf an den Kragen - Glücklich ist, wer einen Termin hat
Montag geht es der Wolle auf dem Kopf an den Kragen - Glücklich ist, wer einen Termin hat
Montag geht es der Wolle auf dem Kopf an den Kragen - Glücklich ist, wer einen Termin hat
Baugebiet Waldstadion: Die Grünen machen im Rat der Stadt jetzt doch einen Rückzieher
Baugebiet Waldstadion: Die Grünen machen im Rat der Stadt jetzt doch einen Rückzieher
Baugebiet Waldstadion: Die Grünen machen im Rat der Stadt jetzt doch einen Rückzieher
Nach dem tragischen Unglück: Engel und Kerzen als Zeichen der Trauer um 22-Jährigen
Nach dem tragischen Unglück: Engel und Kerzen als Zeichen der Trauer um 22-Jährigen
Nach dem tragischen Unglück: Engel und Kerzen als Zeichen der Trauer um 22-Jährigen

Kommentare