+
Rund um die Baustelle "Am Moselbach" müssen Autofahrer und sonstige Verkehrsteilnehmer achtgeben.

Asphalt-Arbeiten

Baustelle am Moselbach: Sperrung am 26. Mai

Waltrop - Die Bauarbeiten rund um die Straße „Am Moselbach“ schreiten voran. Damit verbunden sind aber zeitweilig Einschränkungen. Wir sagen, worauf Sie in der Innenstadt als Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer oder Bus-Passagier achten müssen.

Am Sonntag, 26. Mai, sei vorgesehen, die Straße Am Moselbach zwischen dem Kreisverkehr und Am Moselbach 15 – das ist das Haus, in dem sich die Gesundheitspraxis Reha-Sport befindet – zu sperren. Die (alte) Dortmunder Straße bleibe aber offen. „An diesem Tag wird die oberste Asphaltschicht hergestellt“, teilt Stadtsprecherin Patricia Neuhaus mit.“

Umleitung über die Dortmunder Straße

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf die Busse. Nach Betriebsschluss am Samstag, 25. Mai, um Mitternacht bis Montag, 27. Mai, um 5 Uhr fahren die Linien der Vestischen eine Umleitung. „Auf der Dortmunder Straße werden beidseitig Haltverbote aufgestellt“, so Patricia Neuhaus. Die Umleitungsstrecke führt über die Dortmunder- bzw. die Hoch- und Bahnhofstraße.

Mittelinsel wird eingebaut

Bis es so weit ist, müssen einige Vorarbeiten erledigt werden. Momentan wird die Mittelinsel beim neuen Edeka-Markt eingebaut, die Fußgängern die Querung der Straße erleichtern soll. Am morgigen Donnerstag finden Fräsarbeiten für den Asphalt im Bereich der Firma Reha-Tech Aravantinos statt. Am Freitag wird nach Auskunft der Stadtverwaltung auf dem Radweg der Asphalt eingebaut. „Dann ist diese Fläche wieder benutzbar“, so Patricia Neuhaus.

Verlegte Haltestellen

Ab Samstag, 18. Mai, und bis 27. Mai werden die beiden Haltestellen am Moselbach verlegt. In Fahrtrichtung Norden – also Richtung Kreisverkehr und im weiteren Verlauf Richtung Rathaus – ist die Haltestelle wieder bei Reha-Tech eingerichtet, in der anderen Fahrtrichtung gegenüber der Volksbank am Marktplatz. Grund sei, dass jetzt die endgültigen Flächen für die Busse gebaut würden. Dazu müsse der jetzige Asphalt ausgefräst werden, erklärt Neuhaus. Geplant sei, dies am Samstag, 18. Mai, zu erledigen. In der Woche vom 20. bis 24. Mai werden dann die Standflächen für die Busse hergestellt.

Verkehr fließt in beiden Richtungen

Bis auf die Vollsperrung um den 26. Mai könne der Verkehr an der Baustelle wie gehabt in beiden Richtungen fließen, sagt Patricia Neuhaus. Auch die Zufahrt zum Edeka-Markt (Eröffnung: 22. Mai) sei gewährleistet. Später werden dann noch die Fundamente für die Ampel bei Reha-Tech Aravantinos hergestellt und die Lichtsignalanlage aufgebaut. Vorgesehen sei, sie noch in diesem Monat in Betrieb zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter

Kommentare