Auch bei Marlene Ulrich schellten die  "Königskinder".
+
Auch bei Marlene Ulrich schellten die "Königskinder".

Dreikönigsaktion

Sternsinger ziehen durch die Straßen

  • Tamina Forytta
    vonTamina Forytta
    schließen

Waltrop - Graues Januar-Wetter, zwischendurch Nieselregen - und zwischendrin bunte und goldige Lichtblicke: Die Sternsinger sind am Wochenende wieder in Waltrop unterwegs.

Das Grüppchen von Anna-Lena (23) und Marie-Christin (17) Billmann war in der Vogelsiedlung unterwegs - mit Theresa (7), Nils (11), Stefan (7), Noah (8), Lya (4) und Philine (7). „Wir kommen daher aus dem Morgenland…“, setzen sie immer wieder an. Manche Tür wird allerdings nicht aufgetan. „Die haben wohl keine Lust auf uns“, sagen die Königs-Kinder enttäuscht. Aber Anna-Lena Billmann erklärt ihnen: „Das hat doch nichts mit euch zu tun. Die Leute wissen vielleicht einfach nicht, wofür die Sternsinger stehen.“

Geld und Süßigkeiten

Neben Geldspenden landen packungsweise Kekse, Schoko-Riegel und auch Obst landet in den mitgeführten Beuteln – und im „Hackenporsche“, den die Gruppe hinter sich herzieht. „Der ist noch von der Oma – von Anno Tuck“, erzählen die Anna-Lena und Marie-Christin Billmann. „Boah, noch ’n Zwanziger!“, staunen die Sternsinger nach dem Besuch an einer Haustür an der Friedhofstraße. „Pssst!“, mahnen die Betreuerinnen. Denn tatsächlich ist ja jeder Cent etwas wert. Das gesammelte Geld kommt weltweit Projekten in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Ernährung oder Nothilfe zugute.

Kreidezeichen

Das erste Mal dabei sind Senay (9), Hosi (7) und Dina (5). Die drei Kinder gehören zu einer Flüchtlingsfamilie, die Silvia Klasen betreut. Nach dem Zeitungsbericht, dass noch Sternsinger gesucht würden, habe sie mit der Familie, die christlichen Glaubens ist, über die Dreikönigsaktion gesprochen, und das sei auf Gefallen getroffen. Spontan lernten die Kinder noch den Spruch „Sternsinger kommen, Sternsinger singen, wollen ein Licht und den Segen euch bringen…“ Ein wenig holpert es zunächst, und auch die Kreidezeichen müssen sie erst noch üben, aber die Freude der Menschen, die die Tür öffnen und die drei Kinder vor der Tür erblicken, die schwappt dann auch auf die Erst-Sternsinger über.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus: Keine Neuinfektionen - Waltrop hat den zweitniedrigsten Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus: Keine Neuinfektionen - Waltrop hat den zweitniedrigsten Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus: Keine Neuinfektionen - Waltrop hat den zweitniedrigsten Inzidenzwert im Kreis
Wieder müssen Feuerwehr-Fans auf die leckere Erbsensuppe verzichten
Wieder müssen Feuerwehr-Fans auf die leckere Erbsensuppe verzichten
Wieder müssen Feuerwehr-Fans auf die leckere Erbsensuppe verzichten
Nach dem tragischen Unglück: Engel und Kerzen als Zeichen der Trauer um 22-Jährigen
Nach dem tragischen Unglück: Engel und Kerzen als Zeichen der Trauer um 22-Jährigen
Nach dem tragischen Unglück: Engel und Kerzen als Zeichen der Trauer um 22-Jährigen
Der Rewe-Markt im Egelmeer ist an diesem Donnerstag schon Geschichte
Der Rewe-Markt im Egelmeer ist an diesem Donnerstag schon Geschichte
Der Rewe-Markt im Egelmeer ist an diesem Donnerstag schon Geschichte
Discounter folgt wohl auf Rewe im Egelmeer - Mitarbeitern an drei Standorten gekündigt
Discounter folgt wohl auf Rewe im Egelmeer - Mitarbeitern an drei Standorten gekündigt
Discounter folgt wohl auf Rewe im Egelmeer - Mitarbeitern an drei Standorten gekündigt

Kommentare