+
Stein-Vorgärten tragen zum Insektensterben bei, sagt die Stadt. Freilich ist dieser Garten im Altenbruch – ein Symbolbild – trotzdem erlaubt.

Festsetzung im B-Plan

Grüner Vorgarten statt Schotterlandschaft

  • schließen

Waltrop - Sie sind pflegeleicht und sehen stets vernünftig aus: Stein-Vorgärten. Auch in Waltrop werden sie immer beliebter. Doch der Trend hin zum kalten Stein und weg vom frischen Grün ist der Stadt Waltrop ein Dorn im Auge. Sie hat erste Maßnahmen in Kraft gesetzt, um solche Steingärten zumindest in Neubaugebieten zu verhindern.

So ist im Bebauungsplan für den Großen Kamp etwa festgesetzt, dass Vorgärten zwingend bepflanzt werden müssen. Das bestätigt Michaela Heßelmann, Grünflächenbeauftragte der Stadt, im Gespräch mit unserer Redaktion. „Somit wollen wir ausschließen, dass es künftig noch mehr Steinwüsten gibt“, sagt die Expertin, die den Trend zum Stein-Vorgarten seit einiger Zeit sehr kritisch beobachtet. „Zu meinem Entsetzen komme ich immer öfter an solchen Schotterlandschaften vorbei.“

Gestalterische Gründe?

Ob es allein der geringere Pflegeaufwand ist oder es gestalterische Gründe hat, dass es immer weniger grüne Vorgärten gibt, vermag Heßelmann nicht einzuschätzen. Sehr wohl weiß sie aber, dass „die Steingärten erschreckend dazu beitragen, dass das Insektensterben immer größer wird. Das geht in eine bedenkliche Richtung“, betont Michaela Heßelmann.

"Über Maßnahmen nachdenken"

So ganz ist das Steingärten-Verbot im Großen Kamp indes noch nicht angekommen bei den Häuslebauern. Dass es bereits einige solcher Gärten dort gibt, ist auch Michaela Heßelmann bekannt. „Die Festsetzung fruchtet da offenbar noch nicht“, sagt sie. Daher werde man jetzt zunächst das Gespräch mit den Bauherren suchen. Wenn das nicht hilft, müsse man auch über andere Maßnahmen nachdenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Kartoffelsalat & Imperativ
Kartoffelsalat & Imperativ
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Trainer macht weiter, Kader bleibt zusammen: FC Marl setzt auf Kontinuität 
Trainer macht weiter, Kader bleibt zusammen: FC Marl setzt auf Kontinuität 

Kommentare