Winterwitterung

Feuerwehr im Einsatz: Jetzt geht‘s den Eiszapfen an den Kragen

  • Tamina Forytta
    vonTamina Forytta
    schließen

Die eisige Witterung auf der einen Seite und Sonnenschein auf der anderen Seite haben in Waltrop zahlreiche Eiszapfen wachsen lassen. Das ruft auch die Feuerwehr auf den Plan.

Das Winterwetter zeigt sich am Donnerstag (11.2.) von seiner malerischen Seite. Der Sonnenschein bringt aber auch mit sich, dass tauender Schnee, vor allem auf Hausdächern, sich in Eiszapfen verwandelt.

Feuerwehr Waltrop in der Innenstadt aktiv

Das hat in Waltrop nun schon für einige Feuerwehreinsätze gesorgt. In der Innenstadt, aber auch zum Beispiel auf dem ehemaligen Zechengelände im Waltroper Osten war die Wehr im Einsatz, um Eiszapfen zu beseitigen. Das tut die Feuerwehr aber nur dort, wo tatsächlich Gefahrenabwehr gefragt ist. Das heißt: Wo zum Beispiel Eiszapfen auf den Gehweg zu stürzen drohen oder wo im öffentlichen Raum anderweitig Gefahren dadurch bestehen.

Feuerwehrleute müssen Einsätze gewichten

Privatleute, an deren Häuser Eiszapfen „nur“ in den Garten oder Vorgarten zu fallen drohen, müssen sich selbst um die Sache kümmern oder einen Dachdecker engagieren. Die Feuerwehr helfe, wo sie könne, unterstreicht Sprecher Jochen Möcklinghoff. Aber zurzeit träten wegen der Witterung eben an vielen Stellen in Waltrop Eiszapfen auf und man müsse Prioritäten setzen.

Schneemengen in seltenem Ausmaß

Das Winterwetter hält Waltrop und weite Teile NRWs seit Sonntag fest im Griff. Das bringt mancherorts Ärger mit sich und für viele Menschen auch Extra-Arbeit.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Nach gemeinem Überfall auf eine 85-Jährige: Wer kennt diesen Mann?
Nach gemeinem Überfall auf eine 85-Jährige: Wer kennt diesen Mann?
Nach gemeinem Überfall auf eine 85-Jährige: Wer kennt diesen Mann?
Coronavirus in Waltrop: Nur eine Infektion mehr als am Vortag
Coronavirus in Waltrop: Nur eine Infektion mehr als am Vortag
Coronavirus in Waltrop: Nur eine Infektion mehr als am Vortag
Ruderboote für Namibia - Waltroperin sammelt deutschlandweit Spenden
Ruderboote für Namibia - Waltroperin sammelt deutschlandweit Spenden
Ruderboote für Namibia - Waltroperin sammelt deutschlandweit Spenden
Nach tragischem Fahrradunfall: Gutachten wird erst in einigen Wochen erwartet
Nach tragischem Fahrradunfall: Gutachten wird erst in einigen Wochen erwartet
Nach tragischem Fahrradunfall: Gutachten wird erst in einigen Wochen erwartet

Kommentare