Symbolbild Polizei
+
In der Burgholzstraße in Dortmund ist laut Polizei ein 80-jähriger Waltroper überfallen worden.

Taschen weggerissen

Fieser Überfall: Unbekannter greift Waltroper Senior hinterrücks an

  • Tamina Forytta
    vonTamina Forytta
    schließen

Er ahnte nichts Böses, als er plötzlich einen Schlag auf den Rücken bekam - und dann wurde dem Waltroper (80) auch schon seine Umhängetasche von einem Unbekannten weggeschnappt.

An der Dortmunder Burgholzstraße ist ein 80-jähriger Waltroper Opfer eines fiesen Überfalls geworden. Der Waltroper hatte sich in der Hauseingangstür zu einem Mehrfamilienhaus an der Burgholzstraße aufgehalten, als ihn völlig unerwartet ein Schlag in den Rücken traf. Das Ganze habe sich am Dienstag (26.1.) gegen 21.10 Uhr ereignet, berichtet die Polizei.

Umhängetasche geschnappt und weggelaufen

Die unbekannte Person entriss dem Mann aus Waltrop seine Umhängetasche und haute ab. Der Senior blieb ihm zunächst auf den Fersen, lief ihm über Bergmannstraße bis in die Braunschweiger Straße nach, verlor den Täter dann aber doch aus den Augen.

Waltroper blieb unverletzt

Er sei daraufhin zum Tatort zurückgekehrt, so die Polizei weiter, und bat einen Zeugen, die Polizei zu rufen. Der Waltroper blieb nach eigenen Angaben unverletzt - und er lieferte diese Täterbeschreibung: Die Person ist etwa 165 cm groß, von schlanker Statur, hat dunkle Haare – es könnte sich aber auch um eine Kapuze gehandelt haben. Er war bekleidet mit einer dunklen Hose und einer reflektierenden gelben, knielangen Jacke, wie Bauarbeiter sie auch tragen.

Polizei sucht Zeugen

Die Tasche, die dem Waltroper entrissen worden war, wurde später übrigens in der Braunschweiger Straße gefunden. Wie hoch der Schaden ist, wird nun ermittelt. Und: Die Polizei sucht weitere Zeugen. Sie melden sich bei der Kriminalwache der Polizei Dortmund, erreichbar unter Telefon 0231/1327441.

Von einem weiteren Überfall, dessen Auswirkungen bis nach Waltrop spielten, hatten wir im November berichtet. Misslungen ist indes der Überfall, der sich vor einigen Monaten im Waltroper Osten zutrug.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ein Fachwerkhaus, 20 Zimmer und fünf Bäder, viel Stress - und viel Geschichte
Ein Fachwerkhaus, 20 Zimmer und fünf Bäder, viel Stress - und viel Geschichte
Ein Fachwerkhaus, 20 Zimmer und fünf Bäder, viel Stress - und viel Geschichte
Hundehaufen sorgen weiterhin für Ärger
Hundehaufen sorgen weiterhin für Ärger
Hundehaufen sorgen weiterhin für Ärger
Corona-Pandemie: So erfinden sich die Event-Organisatoren von „on the rock“ neu
Corona-Pandemie: So erfinden sich die Event-Organisatoren von „on the rock“ neu
Corona-Pandemie: So erfinden sich die Event-Organisatoren von „on the rock“ neu
Coronavirus in Waltrop: Kurve der Infektionszahlen bleibt weiterhin flach
Coronavirus in Waltrop: Kurve der Infektionszahlen bleibt weiterhin flach
Coronavirus in Waltrop: Kurve der Infektionszahlen bleibt weiterhin flach
Nachfolge noch offen: Bürgermeister Marcel Mittelbach bleibt bis September im Amt
Nachfolge noch offen: Bürgermeister Marcel Mittelbach bleibt bis September im Amt
Nachfolge noch offen: Bürgermeister Marcel Mittelbach bleibt bis September im Amt

Kommentare