Eine Gruppe von Menschen in einem Zelt an der Banhnhofstraße.
+
Beim Kennenlerntreffen: (stehend v.l.) Hausmeister Manfred Sprenger, Cäcilia Peters (Servicewohnen), Anja Ungewitter (Verwaltung) und Vorstand Johann Härtling.

Mieter sind eingezogen

Ganz „normale“ Wohnungen an der Bahnhofstraße - aber barrierefrei

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen

Das Handlungskonzept Wohnen weist für Waltrop einen Mangel an altersgerechten, betreuten Wohnformen aus. Da schaffen neue Wohnungen an der Bahnhofstraße etwas Abhilfe.

Barrierefreies Wohnen ist in Waltrop Mangelware. Das zeigt das Handlungskonzept Wohnen, das die Stadt von einer Bochumer Beratungsfirma hat erstellen lassen. Und so waren die elf Wohnungen, die der Waltroper Immobilienunternehmer Christian Borghaus ab Sommer 2019 an der Bahnhofstraße 34 errichtet hatte, auch ruck, zuck vergeben. Das Besondere an dem neuen Haus: Es wird – angefangen von der Vermietung über den Hausmeisterservice bis zu Dienstleistungen für Senioren – rundum betreut vom Caritasverband Ostvest.

Willkommensfest gehört zum Service

Zum Service gehörte auch ein Willkommensfest für die neuen Bewohner, das selbstverständlich den aktuellen Corona-Auflagen entsprach. Mitte September sind die ersten Mieter in die 57 bis 66 Quadratmeter großen Wohnungen eingezogen. Aber auch die Bewohner, die sich demnächst noch im Dachgeschoss einrichten werden, kamen zum Kennenlernen im Zelt auf dem Hof.

Mut zu neuen Wegen

„Es braucht Mut, einen neuen Weg zu gehen“, sagte Cäcilie Peters, die für die Bewohner künftig die erste Ansprechpartnerin ist, wenn es um die Dienstleistungen der Caritas geht: „Sie haben Mut bewiesen, ihre Wurzeln zu verlassen. Mut, etwas Vertrautes aufzugeben.“ Und manche der neuen Mieter seien in einem Alter, in dem andere sagen würden, warum sie denn jetzt schon diesen Schritt machen würden.

Zugeschnitten auf Bedürfnisse der Senioren.

Dabei handelt es sich an der Bahnhofstraße 34 in Waltrop um „ganz normale“ Mietwohnungen, allerdings mit moderner, barrierefreier Ausstattung. Dazu gehört allerdings ein kostenpflichtiges Servicepaket, das zugeschnitten ist auf die Bedürfnisse von Senioren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Aldi-Zufahrt: Was der Discounter macht, damit er sie bauen darf
Aldi-Zufahrt: Was der Discounter macht, damit er sie bauen darf
Aldi-Zufahrt: Was der Discounter macht, damit er sie bauen darf
Mann will in Waltrop eine Hose kaufen - und dann zog er seine runter...
Mann will in Waltrop eine Hose kaufen - und dann zog er seine runter...
Mann will in Waltrop eine Hose kaufen - und dann zog er seine runter...
Einwendungsfrist abgelaufen -  aber der Protest gegen Riesen-Windräder beginnt jetzt erst richtig
Einwendungsfrist abgelaufen - aber der Protest gegen Riesen-Windräder beginnt jetzt erst richtig
Einwendungsfrist abgelaufen - aber der Protest gegen Riesen-Windräder beginnt jetzt erst richtig
Coronavirus: Jetzt 181 bestätigte Infektions-Fälle in Waltrop
Coronavirus: Jetzt 181 bestätigte Infektions-Fälle in Waltrop
Coronavirus: Jetzt 181 bestätigte Infektions-Fälle in Waltrop
An der Grenze:  Rund 100 Abstriche an einem einzigen Tag
An der Grenze: Rund 100 Abstriche an einem einzigen Tag
An der Grenze: Rund 100 Abstriche an einem einzigen Tag

Kommentare