"Hak Dich ein!"

Kreativität im Namen der Kumpelin

WALTROP. Ein erster Beitrag aus Waltrop zur Lebenshilfe-Aktion „Hak dich ein!“ ist fertig: Die aus Zechen-Haken entstandenen Kumpelinnen können zurzeit im Rathaus besichtigt werden.

Zum internationalen Frauentag hatte Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe zu einem Frauenfrühstück ins Rathaus eingeladen. Zahlreiche in Verbänden, Vereinen, Netzwerken, Ehrenämtern und Parteien aktive Frauen waren der Einladung gefolgt. In diesem Rahmen wurde die Ausstellung ‚Kumpelinnen’ eröffnet. 17 Frauen hatten sich im Vorfeld zusammengetan, um gemeinsam kreativ aktiv zu werden. Acht ehemalige Zechen-Haken haben sie im Atelier von Ilse Hilpert bei einer gemeinsamen Aktion gestaltet. Die Aktion ist gleichzeitig ein Beitrag zum Projekt „Hak dich ein! – Der inklusive Ansatz“ der Lebenshilfe NRW. Am 19. September werden die gestalteten Haken im Rahmen eines Kumpeltages in der Lichthalle der stillgelegten Zeche Ewald-Fortsetzung in Oer-Erkenschwick ausgestellt. Gestaltet wurden die Kumpelinnen von Maria Gensmann, Sonja Müller, Hannelore Schmitz-Mehdizadegan, Emilia Fernandez, Claudia Kühn, Monica Meyer, Elke Puhl, Jutta Bergmann, Brita Bockelbrink, Regina Dericks, Birgit Franke-Zenker, Barbara Fritsch, Marlies Graner, Susanne Hülsmann, Marion Kadoch, Bernadette Küster und Isabell Münninghoff.

Rubriklistenbild: © Foto: privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus

Kommentare