Brings sorgten2014 für Stimmung im Park.
+
Brings sorgten2014 für Stimmung im Park.

Von NDW bis Hennes Bender

Zehntausende feiern drei Tage lang Parkfest

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Waltrop - Es war der krönende Abschluss gestern Abend – das Feuerwerk – das um 22 Uhr offiziell die 39. Auflage des Waltroper Parkfestes beendete. Was bleibt sind die Erinnerungen an ein dreitägiges Spektakel, das kaum einen Wunsch offen ließ; mit tollen Künstlern, erstklassiger Musik und Zehntausenden begeisterten Besuchern. Ein Rückblick.

Was hatten die Parkfestmacher gezittert. Hält das Wetter oder gibt es doch wieder diese Regengüsse, die das Parkfest in den letzten Jahren immer wieder überflutet hatten. Die Antwort: Das Wetter hielt – mit kurzer Ausnahme am Sonntagmittag. Fluten gab es trotzdem wieder, diesmal waren es aber Fluten von Besuchern, die sich von Freitag bis Sonntag in den Stadtpark ergossen. Marko Patruno vom Organisationsteam wagte gestern Abend eine erste vorsichtige Schätzung: Vielleicht 65000 seien insgesamt da gewesen. Kurzzeitig gab es am Samstag sogar einen Ticket-Engpass am Eingang an der Bahnhofstraße. „Wir planen vorher natürlich. Aber die Massen hatten unsere Erwartungen übertroffen“, sagt Patruno. Sei’s drum. Die kleine Panne war schnell behoben.

NDW begeistert Zuschauer

Gab’s am Freitagabend noch ein äußerst erfolgreiches Neue-Deutsche-Welle-Revival auf der Open-Air-Bühne zu sehen und hören – die Zuschauer feierten beinahe bis zum Riesenrad – hatte Samstagabend eine aktuell angesagte Band die Massen begeistert: Juli. Sogar einige neue Songs hatte die Gruppe um Frontfrau Eva Briegel mitgebracht. „Dieses Lied spielen wir erst zum zweiten Mal live vor Publikum“, kündigte die Sängerin an. „Wasserfall“ hieß der Song, der glücklicherweise diesmal nicht aufs Wetter übertragen werden konnte. Hier und da gab es zwar immer mal wieder einen Regenschauer, gegen Abend hatte sich das dann aber beruhigt. Nicht zu vergessen ist natürlich Mambo Kurt, der eine hervorragende Show ablieferte. Unterstützung holte er sich dabei von Kathrin aus Dortmund. „Mambo“ hatte die Ex-Waltroperin zur offiziellen Orgelpraktikantin ernannt. Als kleines Dankeschön gab’s „Angels“ von Robbie Williams für Kathrin.

Kräftige Regenschauer am Sonntag

Sonntag – traditionell zog es auch diesmal am Mittag wieder viele Besucher auf den Handwerkermarkt. Doch dann kam er doch noch, der gefürchtete Regen. Mitunter wie aus Kübeln schüttete es am Nachmittag. Die meisten Besucher suchten Schutz in Cafézelt und Co. oder drängten sich unter die überdachten Bierwagen. Am Abend dann hatte Petrus wieder ein Einsehen. Die Kölsch-Rocker von Brings lockten noch einmal Tausende vor die Open-Air-Bühne. Dann das Feuerwerk – leuchtend, wie das ganze Fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schnapsflaschen, Bierdosen und Reste eines Feuers: Am Sportzentrum Nord geht es hoch her
Schnapsflaschen, Bierdosen und Reste eines Feuers: Am Sportzentrum Nord geht es hoch her
Schnapsflaschen, Bierdosen und Reste eines Feuers: Am Sportzentrum Nord geht es hoch her
Im Oberdorf endet eine Ära - Gebäude werden dem Erdboden gleichgemacht
Im Oberdorf endet eine Ära - Gebäude werden dem Erdboden gleichgemacht
Im Oberdorf endet eine Ära - Gebäude werden dem Erdboden gleichgemacht
Rückschritt oder Ausmarsch? So planen die Schützenvereine das zweite Pandemiejahr
Rückschritt oder Ausmarsch? So planen die Schützenvereine das zweite Pandemiejahr
Rückschritt oder Ausmarsch? So planen die Schützenvereine das zweite Pandemiejahr
Coronavirus in Waltrop: Ein weiterer Todesfall in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Ein weiterer Todesfall in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Ein weiterer Todesfall in unserer Stadt
Her mit den leeren Bierflaschen und Coladosen: Waltrop hat jetzt Pfandringe
Her mit den leeren Bierflaschen und Coladosen: Waltrop hat jetzt Pfandringe
Her mit den leeren Bierflaschen und Coladosen: Waltrop hat jetzt Pfandringe

Kommentare