SPD zur neuen Kita

"Standort-Alternativen nicht nur pro forma prüfen"

  • schließen

WALTROP - Viel Wirbel gab und gibt es um den Standort für die geplante neue Kita im Waltroper Süden (wir berichteten). Die Verwaltung hatte eine Fläche auf einem Spielplatz an der Schillerstraße vorgeschlagen, doch das traf nicht überall auf Gegenliebe. Die SPD indes begrüßt, dass sich die Stadtverwaltung weiterhin mit der Standort-Frage der neuen Kita beschäftigt.

SPD-Ratsherr Detlev Dick sagte gegenüber unserer Zeitung, er habe beim Quartiersrundgang vor einigen Wochen den Eindruck gehabt, die Entscheidung zugunsten des Standorts an der Schillerstraße sei bereits gefallen. Nun erwartet er allerdings eine ernsthafte Prüfung der Alternativen, „nicht nur pro forma“. So ist er zum Beispiel der Meinung, dass man eine Zuwegung zu einem möglichen Kita-Standort am Liliencronweg aus Richtung der Altbebauung durchaus gewährleistet werden könnte. Die Bürgermeisterin hatte erklärt, die Zuwegung an diesem Standort sei nicht gewährleistet.

Siedlung braucht eine Kita

Die Kindertagesstätte an einer anderen Ecke des Standorts Schillerstraße zu bauen, um eventuell mehr vom Spielplatz erhalten zu können, hält Detlev Dick nicht für eine gute Lösung. Klar sei allerdings, dass in der Siedlung eine Kita entstehen müsse.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus

Kommentare