+
Viele Bürger wollten die Knepper-Sprengung sehen.

Knepper-Sprengung

Viele Zuschauer auf der Kanalbrücke

  • schließen

Waltrop - Kurz hinter der Stadtgrenze Dortmund/Waltrop, im Bereich der Kanalbrücke, reihte sich am Sonntag auf dem Seitenstreifen ein parkendes Auto an das andere: Zahlreiche Bürger wollten die Sprengung des Kühlturms und des Schornsteins den Kraftwerks Knepper in Castrop-Rauxel bei bestem Wetter von dort verfolgen.

Viele hatten ein Fernglas und/oder eine Kamera mit Spezialobjektiv dabei. Mit leichter Verspätung, um 12.10 Uhr, hatte das Warten dann ein Ende. Kühlturm und Schornstein fielen planmäßig in sich zusammen – das ehemalige Kohlekraftwerk Knepper in Castrop-Rauxel ist nun Geschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare