+
Auch gegen 8.30 Uhr war es noch voll an der Altenbruchstraße.

Die Lage am Morgen

Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld

  • schließen

Seit den frühen Morgenstunden am Mittwoch ist die Leveringhäuser Straße in Waltrop auf Höhe der Messingfeldstraße voll gesperrt. Der Verkehr staut sich auf den Ausweichstrecken erheblich.

Die angekündigte Sperrung eines Teilstücks der Leveringhäuser Straße hat wie erwartet erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr in Waltrop. Am Mittwochmorgen (Stand: 7.10 Uhr) ist vor allem die Altenbruchstraße stadtauswärts auf ganzer Länge überlastet. Extra-Wartezeit: Bis zu 15 Minuten. Auch auf der Straße Egelmeer und der Münsterstraße auf Höhe des Rathauses stockt es erheblich.

An der Altenbruchstraße staut sich der Verkehr erheblich.

"Große" Ausweichstrecke ist einigermaßen frei

Die offizielle - aber auch mit Abstand längste - Umleitungsstrecke über Recklinghäuser Straße, Franzstraße und Viktorstraße ist unterdessen einigermaßen frei.

Die Sperrung der Leveringhäuser Straße auf Höhe der Messingfeldstraße soll bis Samstagnachmittag andauern. Grund dafür ist, dass die Asphaltdecke erneuert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Drei Einbrüche in Herten: Jetzt sucht die Polizei Zeugen
Drei Einbrüche in Herten: Jetzt sucht die Polizei Zeugen

Kommentare