80 Kinder proben derzeit das „Luther-Musical“, das am Wochenende in St. Peter aufgeführt wird.

Unterstützung von Dortmunder Philharmonikern

Große Aufregung: Wie ein Musical katholische und evangelische Kinder verbindet

  • schließen

Seit Frühjahr üben mehr als 80 Kinder eifrig mit Angelika und Thomas Neuleben. Die Aufregung vor der Premiere des Luther-Musicals am Wochenende ist groß.

Ein Martin Luther-Musicla würde man erstmal nicht in der Peterkirche, sondern in der Dreifaltigkeitskirche in Waltrop vermuten. Doch diese Geschichte verbindet die beiden Konfessionen, die sich damals trennten. Doch, dass sie auch Ökumene leben, beweisen mehr als 80 Kinder und Jugendliche am Wochenede. 

Dortmunder Philharmoniker in Waltrop in der St. Peterkirche

An diesem Samstag, 16. November, um 18.30 Uhr und Sonntag, 17. November, um 17 Uhr ist es so weit. Dann wird das Musical „Martin Luther“ in der katholischen Pfarrkirche St. Peter aufgeführt. Musikalisch unterstützt werden die Nachwuchssänger von einem Instrumental-Ensemble der Dortmunder Philharmoniker. Karten kosten sechs Euro für Kinder und zehn Euro für Erwachsene. Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn. Vorverkauf: Bücherinsel, Hagelstraße, Weltladen, Rösterstraße. Es wird auch eine Abendkasse geben.

Luther-Musical kindgerecht und mit eingängigen Songs

Das Musical behandelt das Leben des Reformators. Von der Kindheit über das Gelübde, den Reichstag in Worms, die Bibelübersetzung und Wirrungen, aber auch die neue Familie werden kindgerecht und mit viel Spannung erzählt. Und auch zahlreiche bekannte Melodien wie „Vom Himmel hoch, da komm ich her“, sowie neue, eingängige Songs erwarten die Zuhörer. 

Vorsingen für die verschiedenen Rollen

Die Hauptrollen mussten sich einem Casting stellen und vorsingen. Am Samstag spielt Helen Burda den Martin Luther, seine Frau Katharina spielt Lana Völkl. Am Sonntag ist Jolina Ochs die Frau an der Seite von Martin Luther Johannes Neuleben. Viel Spaß, bei Musicals mitzusingen hat Johannes (14). Er schlüpft am Sonntag in die Rolle des Titelhelden. „Das Auswendiglernen vom Text ist am schwersten“, sagt er. Sie müssten noch mehr daran arbeiten, „dass alle konzentriert mitarbeiten und nicht zwischendurch immer wieder quatschen“, sagt er. 

Eltern schneiderten die Kostüme

Richtig viel Mühe haben sich die Eltern gegeben. Sie haben mit viel Liebe für jedes Kind ein passendes mittelalterliches Kostüm geschneidert. Für manche sogar zwei, wenn sie noch eine weitere Rolle spielen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare